Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Gastronomie im Versteck. » | Restaurant "dos palillos" im Hotel Casa Camper, Be... » | Hotel Casa Camper: Imbiss und alkholfreie Getraenk... » | Restaurant "Wahllokal", Berlin: Stetes Bemuehen, n... » | Restaurant "Wahllokal", Berlin: Souschef Sascha Lu... » | Bettensteuer - Sündenfall der Kommunen? » | Nuernberger Bio-Gastrofuehrer. » | Die Biofach twittert. » | Das Programm von "Blog trifft Gastro 2010" in Berl... » | Prowein akkreditiert Weinblogger. »


Mittwoch, Februar 17, 2010

BioFach und Vivaness 2010: Neuheiten, Renner und Branchennewcomer.

Vom 17. bis 20. Februar zeigt sich die internationale Bio-Branche auf BioFach und Vivaness so innovativ wie erwartet. An den zwei Neuheitenständen des Messe-Duos in Halle 9 (BioFach) und Halle 7A (Vivaness) präsentieren Hersteller ihre Markteinführungen. Die Neuheiten von heute können morgen schon echte Lieblingsprodukte und Verkaufsschlager sein. Jedes Jahr werden daher auch die „Renner des Jahres“ verliehen. Die Newcomer der Öko-Community stellen sich 2010 wieder am geförderten Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in Halle 9 dem Fachpublikum vor.

Insgesamt wurden zum Branchenevent des Jahres 298 Neuheiten gemeldet. Die Vivaness-Aussteller sind mit 63, die Aussteller der BioFach mit 235 innovativen Einzelprodukten und Produktreihen präsent. BioFach und Vivaness prämieren auch 2010 die "Renner des Jahres". Die begehrte Auszeichnung wird insgesamt sechs Mal vergeben. Ausschlaggebend bei der Preisvergabe ist, welche Neuheiten im Vorjahr am häufigsten über Scannerkassen in Naturkostfachgeschäften und Bio-Supermärkten gingen. Bei den zwei Jury-Preisen für BioFach und Vivaness werden zusätzlich weitere Faktoren berücksichtigt. Zum Beispiel: Innovationsfreude eines Unternehmens oder der gesamte Markenauftritt. Ebenso kann der Preis an ein branchenrelevantes Thema gehen.

"Renner des Jahres" der BioFach sind
  • die Rote Grütze von Söbbeke (Frische) und
  • die Marokko-Pfanne von Davert (Lebensmittel).
Den Jury-Preis der BioFach erhält mit Fisch erstmals ein ökologisch und sozial bedeutendes und dazu leckeres Bio-Thema. Ziel ist es, Bio-Fisch zu mehr Öffentlichkeit zu verhelfen, und damit in Zukunft mehr ökologisch vertretbare Fischgerichte auf die Teller der Kunden zu bringen - im Sinne eines nachhaltigen Umgangs mit den Weltmeeren.

"Renner des Jahres" der Vivaness sind
  • die Hautberuhigungsmaske von Dr. Hauschka und
  • die Granatapfel Schönheitsdusche von Weleda.
Der Jury-Preis der Vivaness geht an die Marke neobio der Logocos AG für eine kluge und mutige Markenpolitik. Der Relaunch im vergangenen Jahr verhalf der Marke zu einem modernen und innovativen Auftritt. neobio konnte sich eine junge Zielgruppe erschließen, und landete mit gleich mehreren Produkten in den Top 50 der abverkauften Neuprodukte.

Die Trends von morgen von den Newcomern der Branche in Halle 9

Wer sich über die Trends von morgen informieren möchte, sollte einen Besuch des Gemeinschaftsstandes junger innovativer Unternehmen in Halle 9 einplanen. Angemeldet haben sich insgesamt 20 Newcomer an dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technolgie (BMWI) geförderten Gemeinschaftsstand. Das Angebotsspektrum reicht vom ersten Bio-Absinth bis zu Gentechnik Test-Sticks.

Wer mehr wissen möchte über Aussteller und Produkte des Messe-Duos, kann sich auf den Datenbanken www.ask-BioFach.de und www.ask-Vivaness.de informieren.

(Quelle: Pressemitteilung der Nürnberg Messe).

Labels: