Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Politiker hetzen gegen Imbisskette, die Speisen na... » | INTERGASTRA-Wettbewerb der Fachzeitschrift Gastron... » | Der Barkultourist. » | Hotels ueber Facebook buchen. » | Obstbraende von Florian Faude. » | Restaurant "Wahllokal", Berlin: Serviceleiterin Vi... » | Gastgewerbeumsatz im Jahr 2009 real 6,1% niedriger... » | Thueringer Gastgewerbe im Jahr 2009 mit realen Ums... » | BioFach und Vivaness 2010: Neuheiten, Renner und B... » | Gastronomie im Versteck. »


Samstag, Februar 20, 2010

Biofach - vorgezogene Schlussbetrachtung.

Heute geht die Biofach zu Ende. Voraussichtlich wird dann die NürnbergMesse einen Rückgang der Aussteller und der Besucher um rund jeweils 7% zu konstatieren haben, verriet uns gestern Abend Peter Ottmann, Pressesprecher der veranstaltenden NürnbergMesse, auf dem Bloggertreffen der Biofach.

Der Rückgang der Aussteller ist wohl der Wirtschaftskrise geschultert. Der Rückgang der Fachbesucher liegt eher daran, daß die Biofach in diesem Jahr nicht von Donnerstag bis Sonntag stattfand, sondern von Mittwoch bis Samstag. Verließen in den letzten Jahren viele ausländischen Aussteller bereits am Sonntagnachmittag ihre Stände, um rechtzeitig zum Wochenbeginn wieder in ihren Unternehmen arbeiten zu können, und verärgerten so Besucher, die verwaiste Stände vorfanden, verlieren nunmehr deutsche Einzelhändler einen Besuchstag, an dem ihre Geschäfte geschlossen haben. Anders ausgedrückt: der Anteil ausländischer Besucher steigt, was durchaus erwünscht ist.

Mein Eindruck aus einigen Gesprächen mit Ausstellern ist gewesen, daß sie (Stand vom Freitag) mit dem Verlauf der Messe durchaus zufrieden sind, allenfalls von einem geringen Rückgang der Erstkontakte ausgehen.

Bloggertreffen

Ganz nebenbei: Die NürnbergMesse hat erfreulicherweise ihre Akzeptanz der Blogger im Vergleich zu den Journalisten noch einmal angeglichen:Ich habe mir beim Messerundgang einen Schwerpunkt auf Bio-Getränke gesetzt (Bioweine wohlweislich den Weinbloggern überlassend) und werde in den nächsten Tagen viele, vor allem neue Biogetränke vorstellen.

(Foto: NürnbergMesse / Thomas Geiger).

Labels: