Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Facebock Fanpages von Restaurants: Outback Steakho... » | Gastronomie ist kein Hobby, sondern harte Arbeit. » | Suppen sind angesagt. » | Veraendertes Verhalten von Restaurantbesuchern. » | Kaffee und Schokolad' im Kulturla, Frensdorf. » | Browsersize. » | Google Street Veiw: Schwarze Loecher statt Fassade... » | Google Bildersuche: "site:" mit neuer Bedeutung. » | The Organimals. » | Kaffeebloggerin. »


Donnerstag, Februar 25, 2010

Das Gefuehlt, gut bedient zu werden.

Warum gehen die Leute in eine Kneipe, statt ihr Bier (billiger) zu Hause zu trinken? Angus Winchester verrät in seinem kurzen Beitrag "The importance of hospitality", im Blog "The economics of alcohol" vom 5. Februar 2010 (gefunden bei Helmut Adam), wie man einen Gast das Gefühl vermitteln kann, gut bedient zu werden:
"the four main ways we can make a guest feel they have been given good service: make them feel comfortable, make them feel welcome, make them feel important and make them feel understood. Ask questions or make suggestions. Talk to your guest and try and understand them. We serve guests more than we serve drinks."