Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Das Gefuehlt, gut bedient zu werden. » | Facebock Fanpages von Restaurants: Outback Steakho... » | Gastronomie ist kein Hobby, sondern harte Arbeit. » | Suppen sind angesagt. » | Veraendertes Verhalten von Restaurantbesuchern. » | Kaffee und Schokolad' im Kulturla, Frensdorf. » | Browsersize. » | Google Street Veiw: Schwarze Loecher statt Fassade... » | Google Bildersuche: "site:" mit neuer Bedeutung. » | The Organimals. »


Donnerstag, Februar 25, 2010

Facebook wird von Google indiziert.

Die interne Suchfunktion von Facebook ist gelinde gesagt bescheiden. Gottseidank hat Google begonnen, die Inhalte von Facebook zu indizieren, so daß man, wenn man Facebook durchsuchen möchte, in Zukunft die Google Suche verwenden kann. Die Funktion "site:www.facebook.com" begrenzt eine Suche nach beliebigen Suchwörtern bzw. Suchwortkombinationen auf Inhalte der Website Facebook. Ein Beispiel: Google-Suchergebnisse für das Keyword "Bamberg" in Facebook. Sie sollten, wenn Sie sich gleich daran machen, Google-Suchen, begrenzt auf Faceebook auszuprobieren, daß es noch Tage dauern kann, bis der vollständige Content von Facebook indiziert sein wird. Zudem werden nur solche Inhalte von Facebook durchsucht, die von den Inhalteerstellern (Facebook-Nutzern) als öffentlich definiert werden. Mehr darüber: "Facebook Pages Now Part Of Google’s Real-Time Results", in: All Facebook vom 24. Februar 2010.

Marketingaktivitäten in Facebook werden zukünftig dadurch aufgewertet, daß die Inhalte von Facebook auch bei den "normalen" Suchergebnissen von Google aufgeführt werden.

Ich habe im Vorgriff auf diese absehbare Entwicklung begonnen, mehrere Google Fanpages für Betriebe bzw. Veranstaltungen, für deren Internetmarketing ich verantwortlich bin, einzurichten und mit Inhalten anzureichen:Weitere Facebook Fanpages werden folgen. Wenn Sie sich dort als Fan eintragen möchten, können Sie verfolgen, was ich dort machen werde.

Labels: ,