Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Die Entwicklung der Bar in Deutschland. » | Facebook wird von Google indiziert. » | Das Gefuehlt, gut bedient zu werden. » | Facebock Fanpages von Restaurants: Outback Steakho... » | Gastronomie ist kein Hobby, sondern harte Arbeit. » | Suppen sind angesagt. » | Veraendertes Verhalten von Restaurantbesuchern. » | Kaffee und Schokolad' im Kulturla, Frensdorf. » | Browsersize. » | Google Street Veiw: Schwarze Loecher statt Fassade... »


Freitag, Februar 26, 2010

Speisekarten auf Restaurant-Kritik.de.

Der Online-Restaurantführer bzw. Bewertungsportal Restaurant-Kritik.de will im März seine Funktionalität deutlich erhöhen: Nutzer können dann auch nach Komponenten bzw. Zutaten von Speisekarten suchen.
"Dann wird eine Suche nach 'Spargel' und 'Hamburg' genau die Hamburger Restaurants als Ergebnis anzeigen, die Spargelgerichte eingetragen haben."
Voraussetzung ist natürlich, daß Gastronomen die neue Möglichkeit nutzen, die Gerichte ihrer Speisekarten ihrer Präsentation in Restaurant-Kritik.de hinzufügen. Erfassbar sind die Gerichte mit den Feldern Name, Beschreibung und Preis. Die Gerichte lassen sich Kategorien wie Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts zuordnen.

Zudem will sich Restaurant-Kritik.de noch mehr in Richtung einer Community der Gäste von Restaurants entwickeln:
"Nutzer von Restaurant-Kritik können ihr Lieblingsgericht bei dem jeweiligen Restaurant markieren. Diese Favoriten werden wiederum in Ihrer Speisekarte angezeigt. Außerdem werden die Lieblingsgerichte des Nutzers in dessen Profil angezeigt. Was wiederum andere Nutzer veranlasst, sich über dieses Angebot näher zu informieren..."
Quelle: "Newsletter für Gastronomen" vom Februar 2010 von Restaurant-Kritik.de.

Labels: ,