Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | BioFach und Vivaness 2010: Branche freut sich uebe... » | Biofach - vorgezogene Schlussbetrachtung. » | Politiker hetzen gegen Imbisskette, die Speisen na... » | INTERGASTRA-Wettbewerb der Fachzeitschrift Gastron... » | Der Barkultourist. » | Hotels ueber Facebook buchen. » | Obstbraende von Florian Faude. » | Restaurant "Wahllokal", Berlin: Serviceleiterin Vi... » | Gastgewerbeumsatz im Jahr 2009 real 6,1% niedriger... » | Thueringer Gastgewerbe im Jahr 2009 mit realen Ums... »


Sonntag, Februar 21, 2010

Updinner: Vom Tellerwaescher zum Sternekoch.

Die upjers GmbH & Co. KG ist ein überaus erfolgreicher Entwickler von Browserspielen. Ihr bekanntestes Spiel ist das "Wurzelimperiuim", eine Gartensimulation, mit mitterlweile über 10 Millionen Usern.

Im Sommer 2009 ging ihr Browserspiel "Updinner" an den Start. Es ist dem Thema Kochen gewidmet und ein wahrer Augenschmaus (siehe ein paar Screenshots). Nach der Registrierung wählt man sich einen Koch bzw. eine Köchin aus und ab geht es an den Herd. Zuerst heißt es Tellerwaschen und weitere Basics zu üben. Dann kann man sich Kochutensilien einkaufen und die in der Stadt erhältlichen Rezepte zu üben. Man kann Kochturniere, also Wettbewerbe mit Gegenspielern, bestreiten. Bei Flashspielen können die Spieler ziegen, wer der schnellste Tellerwäscher oder Kartoffelschäler ist. Es gibt aber auch Spiele, die das Gedächtnis trainieren, wenn es darum geht, ein in einer bestimmten Zusammenstellung angerichtetes Gericht genau wie vorher gesehen, auf dem Teller anzuordnen. Die so geforderten Spieler/Köche können sich im Wellnesshotel entspannen.

Gewinnen die Spieler viele Punkte, können sie vom Tellerwäscher zum Sternekoch aufsteigen.

Zum Spiel gibt es auch eine Facebook Fanpage Updinner, auf der man sich über Neuerungen informieren kann.

Labels: