Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Pizza mobil verkaufen. » | Livebookings startet Academies zu Online-Marketing... » | Journalistische Folklore. » | Teures Lendchen. » | Nur der Gastwirt entscheidet ueber seine Preise. » | Lohnt sich Facebook fuer das Gastgewerbe? » | Soldaten duerfen soziale Netzwerke nutzen. » | Speisekarten auf Restaurant-Kritik.de. » | Die Entwicklung der Bar in Deutschland. » | Facebook wird von Google indiziert. »


Dienstag, März 02, 2010

Christoph Lueg und Ctefan Wohlfeil bilden neue FBMA Regionaldirektion Nord.

1. März 2010. Beim Meeting der FBMA Region Nord am 21. und 22. Februar 2010 im East Hotel Hamburg fanden die Wahlen für die neue Regionaldirektion statt. Der bisherige Regionaldirektor Christoph Lueg stellte sich zur Wiederwahl und wurde im Amt bestätigt. Neu im Amt des stellvertretenden Regionaldirektors ist Ctefan Wohlfeil, der die Nachfolge von Wolfgang Froese antrat.

Ein altes und ein neues Gesicht an der Spitze der FBMA Region Nord. Mit der Wiederwahl von Christoph Lueg, Directeur Délégué Mercure Hotels Region Hamburg und Hannover, sieht FBMA-Präsident Udo Finkenwirth die Kontinuität in der Arbeit der nördlichsten FBMA-Region gewahrt. Von Ctefan Wohlfeil, dem neuen stellvertretenden Regionaldirektor, erwartet Finkenwirth neue Impulse.

Ctefan Wohlfeil ist Berufsschullehrer an der Gewerbeschule für Gastronomie und Ernährung / Hotelfachschule Hamburg sowie Projektleiter des "Restaurant Le Voyage" und der Internetcommunity www.koechenetz.de. Als ehemaliger Präsident des Verbandes der Köche Deutschlands e.V. verfügt Wohlfeil über Erfahrung in der Verbandarbeit und ein internationales Netzwerk.

Das neue Führungsduo Lueg / Wohlfeil legt den Schwerpunkt auf die Ausrichtung anspruchsvoller Meetings in attraktiven Locations mit Top-Referenten sowie auf die Intensivierung des Netzwerks innerhalb und außerhalb der FBMA. Christoph Lueg dankte Wolfgang Froese für sein Engagement als stellvertretender Regionaldirektor während der vergangenen Jahre sowie der Industrie für die Unterstützung bei den Veranstaltungen.

Der Rundgang durch das East verknüpft mit Insider-Informationen über die mittlerweile fünfjährige Erfolgsgeschichte des Designhotels in Reeperbahnnähe begeisterte die rund dreißig Teilnehmer ebenso wie die Vorträge von Jean Ploner von Pencom Ploner Partner über Erfolg in der Gastronomie und Jürgen Braune von Metro Cash & Carry.

Der Gastro-Coach und Trendexperte Jean Georges Ploner veranschaulichte die wesentlichen Erfolgsfaktoren und schilderte die Umsetzung von Trends in der Praxis anhand vieler Beispiele aus der internationalen Gastronomie. Ploner spannte den Bogen von der eindeutigen Positionierung und der Glaubwürdigkeit des Konzeptes über den guten Service, die Verbindung von Führung und Motivation bis zu Marketing, Qualität und Konsequenz. Nachdrücklich verwies Ploner auf die Veränderungen in der Gesellschaft anhand des Beispiels der Generation, die geprägt ist von der Einstellung "Früher lernten die Jungen von den Alten" zur Gegenwart, in der die Alten von den Jungen lernen.

Kommentare der Teilnehmer:
"Jean Ploner kennt die Trends und weiß, was machbar ist. Was er sagt, ist aus dem wirklichen Leben in der Gastronomie gegriffen."
Als weiterer Referent erläuterte Jürgen Braune die Neuaufstellung der Metro und präsentierte die neuen Geschäftsfelder sowie das erweiterte Sortiment.

Die FBMA ist der Fachverband für Führungskräfte aus der Hotellerie und Gastronomie. Die FBMA bietet ihren Mitgliedern Erfahrungsaustausch, Weiterbildung sowie Aufbau und Pflege von Kontakten in Kreisen von Kollegen und zur Industrie.

(Quelle: Pressemitteilung des FBMA).

Labels: