Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | GEZ-Gebuehren fuer Gastronomie-Kassen? » | Mehrwertsteuersaetze ideologisch betrachtet. » | Reservierungen poolen. » | Die Kunst des Kaeses. » | Individuelle Fussmatten. » | Vom Kalb oder vom Schwein. » | Rivella erobert Berlin. » | NGG gegen Branchenmindestloehne. » | INTERNORGA 2010: Es wird wieder investiert. » | Ranking fruchthaltige Getraenke 2009. »


Montag, März 22, 2010

Gastgewerbeumsatz im Januar 2010 real um 2,3% gesunken.

WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, haben die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland im Januar 2010 nominal 1,1% und real 2,3% weniger umgesetzt als im Januar 2009. Der Umsatz im Gastgewerbe war im Januar nach Kalender- und Saisonbereinigung mit nominal 1,3% und real 1,8% zum dritten Mal in Folge höher als im Vormonat.

Innerhalb des gesamten Gastgewerbes erzielte das Beherbergungsgewerbe im Januar 2010 gegenüber dem Vorjahresmonat einen Umsatzzuwachs von nominal 1,0% und real 0,2%, in der Gastronomie wurde dagegen nominal 2,2% und real 3,7% weniger als im Januar 2009 umgesetzt.

Innerhalb der Gastronomie verzeichneten wiederum die Caterer einen knappen nominalen Umsatzanstieg in Höhe von 0,1% (real - 1,6%).

(Quelle: Pressemitteilung des Statistischen Bundesamts).

Labels: