Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Suenner Brennerei. » | Marktforschung per Analyse von Tweets. » | Grundsaetze des Gastronomie-Marketings. » | Ausstellung im Bank Austria Kunstforum: "Augenschm... » | Neue Lohnsteuerrichtlinien ab 2011. » | Unternehmen von Migranten sollen bei der Auftragsv... » | Keine Lesebrille. » | Wucherzinsen bei Zahlungsverzug. » | Die Bedeutung von Facebook fuer das Marketing von ... » | Bierabsatz im ersten Quartal 2010 um 1,1% gestiege... »


Montag, Mai 10, 2010

Touristikerverzeichnis.info.

Gerade eben erreichte mich ein Fax von Florian Wilk in Greifswald, mit dem versucht wird, mich zu einem Eintrag in sein Touristikerverzeichnis.info zu verleiten. Die Kosten für einen nach meiner Meinung völlig nutzlosen Eintrag betragen 49,00 Euro netto monatlich.

In dem unaufgefordert zugesandten Fax (was an sich schon eine Frechheit darstellt), würde man, wenn man so bescheuert wäre, es unterschrieben zurück zu senden, die AGB anerkennen. Darin heißt es unter anderem:
"Die Eintragung erfolgt jeweils für 24 bzw. 36 Monate."
Im Faxformular wird als Erscheinungsdatum der Zeitraum 15.05.2010 bis 16.05.2013 angegeben. Mit anderen Worten: Man verpflichtet sich zur Zahlung von jeweils 49,00 Euro netto für 36 Monate. Das macht summa summarum 1.764 Euro netto!

Offensichtlich versucht man nicht nur in Bamberg Dumme zu finden. Auch die Tourist Informatin Wilingen warnt davor: "WARNUNG der Tourist-Information Willingen" vom 5. Mai 2010.


Kommentare:
Danken für den Hinweis.

Wir haben derzeit noch keine Meldung von Touristikerverzeichnis.info erhalten, aber mit unserer neuen Reiseplattform Hotelodeo - Gaststätten & Restaurants wird es sicherlich auch nicht lange dauern, bis die sich melden :)

Lg Sven
 
Wir (Hotel in München) bekommen regelmässig FAX Spam von Herrn Wilks dubioser Touristikerauskunft.info, halten dieses "Angebot" für komplett wertlos und reine Bauerfängerei. Wer auf Werbefaxen nur eine Rückfaxnummer hat ist halt als verdächtig einzustufen. Wir können nur warnen, das FAXformular auszufüllen, denn dann zahlt man!
Eine "Basisauskunft" soll zwar kostenlos sein, wenn man da Korrekturn macht, werden diese aber ignoriert. Der "Grundeintrag" ist aber schon kostenpflichtig!! Abzocke droht!
Wir erwägen Abmahnung wegen FAX Spammings.
 
Wir haben auch so ein Fax bekommen. M.E. sollte diese "Firma" nicht auch noch mit einem Link belohnt werden.
 
ich habe auch fax bekommen vonn der abzocker, aber ich hab gedacht das ist vom stadt(TOURISTINFO) Dann habe ich zurückgesendet. nach 10 minute aber habe ich per mail kundigung geschickt aber die haben mir nach 5 tage beantwortet das es zu spät ist. und wenn auch ich meine objekt dicht mache würde ich diese betrag nicht zahlen. und wenn ich zahlen würde; würde ich denn florian treffen. da kann nicht mal AGB ihn helfen.
 
Einer der frechsten und hinterlistigsten Abzocker .Erweckt den Anschein Daten für Fremdenverkehrsämter zu aktualisieren.
Doch wen man nur seine Tel.Nr.mit angiebt im guten Glauben seinen Landratsamt diese Daten zu geben sitzt man schon in seiner Falle.
Habe diesen sauberen Herren angezeigt.Wie kann man über Jahre hinaus dieses Betrugsgeschäft betreiben?Rechtsstaat?
 
Kommentar veröffentlichen