Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Hessische Gaststaetten kommen nicht aus dem Minus.... » | Frisch aufgebacken. » | NRW-Gastgewerbe im Mai mit Umsatzrueckgaengen. » | Hitzeopfer. » | Bei der GEZ abmelden. » | Facebook- Anfaengerfehler: Privates Profil fuer Un... » | Beschaeftigte im Gastrobereich nicht angemeldet. » | Rachs Restaurantschule. » | In memoriam: "Zum Gerdla", Stadtsteinach. » | Wirtschaftlicher Anbau von Holunder in Deutschland... »


Donnerstag, Juli 22, 2010

Gastgewerbeumsatz im Mai 2010 real um 4,1% gesunken.

WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, setzten die Unter­nehmen des Gastgewerbes in Deutschland im Mai 2010 nominal 1,5% und real 4,1% weniger um als im Mai 2009. Der Umsatz im Gastgewerbe war im Mai nach Kalender- und Saisonbereinigung nominal 1,3% und real 1,5% niedriger als im Vormonat April.

Das Beherbergungsgewerbe erzielte im Mai 2010 einen nominalen Umsatzzuwachs von 1,5% gegenüber Mai 2009 (real - 3,6%). In der Gastronomie wurden nominal 3,4% und real 4,5% weniger als im Mai 2009 umgesetzt. Innerhalb der Gastronomie verzeichneten die Caterer einen Umsatzrückgang von nominal 0,4% und real 1,4%.

Von Januar bis Mai 2010 setzte das Gastgewerbe in Deutschland nominal 0,2% und real 2,9% weniger um als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Labels: