Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | 15. Internationale Gastwirtinnentage in Sankt Engl... » | Smileys bundesweit? » | Zoll prueft Gaststaetten im suedlichen Alb-Donau-K... » | Beginn der Entgelttarifverhandlung im Bayerischen ... » | hogatec 2010 - Abschlussmeldung. » | Landesarbeitsgericht: Kuendigung einer langjaehrig... » | Gastronomie im Innviertel profitiert vom Rauchverb... » | Top-Event für das sueddeutsche Gastgewerbe: HOGA N... » | DGB-Ausbildungsreport 2010: Ausbildung im Hotel- u... » | Fraenkische Bierakademie: Wochenendkompaktseminar ... »


Mittwoch, September 22, 2010

Gastgewerbeumsatz im Juli 2010 real um 0,4% gestiegen.

WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, setzten die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland im Juli 2010 nominal 3,2% und real 0,4% mehr um als im Juli 2009. Der Umsatz im Gastgewerbe war im Juli 2010 nach Kalender- und Saisonbereinigung nominal 0,6% und real 0,8% niedriger als im Vormonat Juni.

Das Beherbergungsgewerbe erzielte im Juli 2010 einen nominalen Umsatzzuwachs von 7,8% gegenüber Juli 2009 (real + 1,8%). In der Gastronomie wurden nominal 0,9% mehr und real 0,3% weniger als im Juli 2009 umgesetzt. Innerhalb der Gastronomie verzeichneten die Caterer einen Umsatzanstieg von nominal 2,8% und real 1,8%.

In den ersten sieben Monaten 2010 setzte das Gastgewerbe in Deutschland nominal 2,0% mehr, real aber 0,8% weniger um als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Labels: