Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Bedeutung von Twitter und Facebook fuer das Rankin... » | Hoga 2011 wird zum Biermekka. » | Keine Allgemeinverbindlichkeit des Entgelttarifver... » | Mindestlohn in Irland wird abgesenkt. » | Zahlreiche Verstoesse aufgedeckt. » | Thueringer Gastgewerbe von Januar bis September 20... » | Achtung! - Hoteldiebe in Mecklenburg-Vorpommern un... » | Illegales Kuechenpersonal am Bayerischen Untermain... » | Top-Event für das sueddeutsche Gastgewerbe im Jahr... » | FOOD-SPECIAL 2011: "Die Zukunft im Fokus" - Die Me... »


Mittwoch, Dezember 15, 2010

Neue Entgelte im Thueringer Hotel- und Gaststaettengewerbe.

Erfurt, 14. Dezember 2010 / In der zweiten Verhandlungsrunde am 10.12.2010 haben sich Arbeitgeber und Arbeitnehmerseite in Verantwortung für die Branche insgesamt und für die Beschäftigten des Thüringer Hotel- und Gaststättengewerbes auf einen Entgelt-Tarifabschluss verständigen können.

Der Arbeitgeberverband DEHOGA Thüringen e.V. und der Landesbezirk Ost der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten teilen mit, dass rückwirkend zum 01. September 2010 ein neuer Entgelt-Tarifvertrag für die rund 21.000 Beschäftigten des Thüringer Gastgewerbes gilt. Der Tarifvertrag sieht eine Erhöhung der Entgelte in zwei Stufen sowie eine Einmalzahlung für das Jahr 2010 vor.

Danach steigen zum 01. Januar 2011 die Entgelte für alle Beschäftigten in allen Bewertungsgruppen um 2,4 Prozent und zum 01.01.2012 um weitere 2,2 Prozent. Für die Monate September bis Dezember 2010 erhalten alle Beschäftigten, die am 01. Juli 2010 im Betrieb beschäftigt waren und am 31. Dezember noch beschäftigt sind, eine Einmalzahlung in Höhe von 150,00 Euro.

Die Ausbildungsvergütungen steigen insbesondere auch vor dem Hintergrund der Situation am Ausbildungsmarkt, der Nachwuchsförderung für das Gastgewerbe und den rückläufigen Schulabgängerzahlen in der ersten Stufe ab 01. Januar 2011 um rund 5,0 Prozent. Zum 01. Januar 2012 erhöht sich die Ausbildungsvergütung im ersten Lehrjahr um weitere 18,00 Euro auf 400,00 Euro. Die Auszubildenden im zweiten Lehrjahr erhalten monatlich 20,00 Euro und im dritten Lehrjahr 15,00 Euro mehr. Somit beträgt die Ausbildungsvergütung im zweiten Lehrjahr 510,00 Euro und im dritten Lehrjahr 560,00 Euro. Für die Monate September bis Dezember 2010 erhalten alle Auszubildenden, die am 01. Juli 2010 im Betrieb beschäftigt waren und am 31. Dezember noch beschäftigt sind, eine Einmalzahlung in Höhe von 50,00 Euro.

Die Entgelte in der untersten Tarifgruppe im Hotel und Gaststättenbereich (Bewertungsgruppe 2) steigen zum 01. Januar 2011 auf das Niveau der Bewertungsgruppe 3 an.

Ebenfalls werden die Beschäftigten in der untersten Tarifgruppe des Catering-Bereiches (Bewertungsgruppe 1) zum 01. Januar 2011 auf das Niveau der Bewertungsgruppe 2 angehoben.

Der Tarifvertrag wurde als Anschlusstarifvertrag mit einer Laufzeit von 28 Monaten abgeschlossen und läuft damit bis zum 31. Dezember 2012.

(Quelle: Pressemitteilung des DEHOGA Thüringen e.V.).

Labels: ,