Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | INTERNORGA mit attraktivem Rahmenprogramm. » | ÖDP-Chef Frankenberger bekommt Hausverbot beim pol... » | Gaststaette darf alkoholische Getraenke nicht zu r... » | Google Maps diskriminiert die Buchung auf den Webs... » | Gaffels Fassbrause sorgt für Absatzbelebung. » | Innovativer Direktvertrieb: Gaeste als neue "Verka... » | Bio-Schulverpflegung - die Verantwortung der Polit... » | Bio kann jeder - Herausforderungen für die Schulve... » | Bierabsatz sinkt im Jahr 2010 auf 98,3 Millionen H... » | Herkunft, Beschaffung & Qualitaet: Die groessten H... »


Montag, März 21, 2011

Gastgewerbeumsatz im Januar 2011 real um 4,2% gestiegen.

WIESBADEN – Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Januar 2011 nominal 4,9% und real 4,2% mehr um als im Januar 2010. Das ist der stärkste reale Zuwachs im Vergleich zum Vorjahresmonat seit Juni 2000 (+ 5,0%). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurde nach Kalender- und Saisonbereinigung (Berliner Verfahren 4.1) nominal 3,1% und real 4,3% mehr als im Vormonat abgesetzt.

Das Beherbergungsgewerbe setzte im Januar 2011 nominal 7,0% und real 7,1% mehr um als im Januar 2010. In der Gastronomie lag der Umsatz nominal 4,0% und real 2,8% über dem Wert des Vorjahresmonats. Innerhalb der Gastronomie stieg der Umsatz der Caterer um nominal 3,8% und real 2,3%.

(Quelle: Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes).

Labels: