Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Gastgewerbeumsatz im März 2012 real um 2,2 % gesti... » | Gastgewerbeumsatz im Februar 2012 real um 2,0 % ge... » | Gastgewerbeumsatz im Januar 2012 real um 0,8 % ges... » | Was ist drin im Puten - Cordon Bleu? » | Gastgewerbeumsatz im Dezember 2011 real um 2,6 % g... » | Bundesfinanzhof - Urteil vom 23.11.2011, XI R 6/08... » | Gastgewerbeumsatz im November 2011 real um 0,8 % g... » | Augustiner Tropfen. » | Zoll kontrolliert auf Weihnachtsmärkten. » | Gutschein-Marketing via Groupon & Co: Was ist zu b... »


Montag, Juni 11, 2012

Positive Signale im Vorfeld der HOGA Nürnberg 2013 .

Nürnberg - Noch sind es etwas mehr als sechs Monate, bis die HOGA, Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und GV, vom 13. bis 16. Januar zu Süddeutschlands wichtigster Branchenmesse des Jahres 2013 ins Nürnberger Messezentrum einlädt. Viele positive Signale deuten schon jetzt auf eine starke HOGA hin, die Mitte Ja-nuar zum idealen Termin für Investitionsentscheidungen an den Start geht.

Die erfolgreiche Tourismusbilanz Bayerns im Jahr 2011 mit neuen Rekordzahlen bei den Übernachtungen und beim Städtetourismus lässt auch für 2012 ein gutes Jahr für Bayerns Gastgeber erwarten. Wie der deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) in seiner neuesten Umfrage in den Betrieben feststellen konnte, hat sich bundesweit die Stimmung im Gastgewerbe weiter verbessert und der Verband prognostiziert für das laufende Jahr ein kräftiges Wachstum.

Die guten Rahmenbedingungen, zu denen auch die Reduzierung des Mehrwertsteuersatzes auf 7% für die heimische Hotellerie beigetragen hat, führen zu einer verstärkten Investitionsbereitschaft. Von diesen positiven Signalen profitiert auch die HOGA Nürnberg und dies zeichnet sich bereits im Vorfeld der Messe ab, wie Projektleiter Stephan Dovern von den veranstaltenden AFAG Messen und Ausstellungen feststellt:
"Zur Zeit registrieren wir eine große Nachfrage der Aussteller und wir haben viele Anfragen von Unternehmen, die noch nicht auf der HOGA vertreten waren. Einige namhafte Aussteller haben für 2013 bereits größere Messestände gebucht und Anfang Juni liegen wir bei der Vermietung bereits um 10 Prozent über den vergleichbaren Zahlen der letzten Messe. Sollte sich dieser positive Trend in den kommenden Monaten fortsetzen - wovon wir ausgehen - wird die HOGA 2013 bei der Ausstellerzahl und der Ausstellungsfläche deutlich zulegen und ihre Bedeutung als drittgrößte deutsche Gastromesse eindrucksvoll unterstreichen"
so der Projektleiter.

Für Heiko Könicke, Geschäftsführer der veranstaltenden AFAG Messen und Ausstellungen, ist der frühe Termin der HOGA Mitte Januar ein großer Vorteil:
"Die Messe kommt zum idealen Zeitpunkt, um für das neue Jahr zu planen und Investitionen zu realisieren. Sie wird den Fachleuten des Gastgewerbes Inspiration und neue Ideen liefern, umfassend über neue Produkte informieren, die neuesten Trends in Hotellerie und Gastronomie aufzeigen und erfolgverspre-chende Gastrokonzepte vorstellen. Beteiligungen der Berufsverbände und die Kombination mit attraktiven Events und spannenden Wettbewerben für Profis und den Berufsnachwuchs machen die HOGA Nürnberg zum Pflichttermin für alle, die auf dem Laufenden sein wollen."
Für den Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V., dem fachlichen Träger der HOGA, spiegelt das starke Ausstellerinteresse den Stellenwert der Nürnberger Veranstaltung im Reigen der großen deutschen Gastromessen wider. Für die ausstellenden Unternehmen sind die Besucher der HOGA Nürnberg eine wichtige Zielgruppe, denn 52% der Fachbesucher informieren sich ausschließlich bei der HOGA und besuchen keine andere Gastromesse, wie die letzte Besucherbefragung ergeben hat!

Starkes Engagement der BÄKO

Nach den positiven Erfahrungen bei der letzten HOGA wird sich die BÄKO Franken Oberbayern-Nord eG erstmals auf einem 1700 qm großen Messestand gemeinsam mit über 70 Partnern präsentieren. Geschäftsführer Thomas Kuhlmann:
"Wir werden 2013 unseren BÄKO Frühjahrstreff auf die HOGA verlagern. Mit unserer Beteiligung an der wichtigen Gastromesse in Süddeutschland möchten wir un-seren Kunden in dem sich wandelnten Markt begleiten. Es ist unser Bestreben, unsere Kunden mit neuen Konzepten in die Lage zu ver-setzen, die Potentiale des Außer-Haus-Marktes zu erschließen. Mit unseren breiten Sortiment an Waren und Dienstleistungen werden wir uns bei der HOGA als leistungsstarker Partner für unsere Betriebe sowie neue Interessenten vorstellen."
FOOD SPECIAL – Zwei Tage geballte Food-Kompetenz

Im Rahmen der HOGA Nürnberg lädt der Servicebund am 13. und 14. Januar zum 8. Mal zur FOOD SPECIAL ein, bei der rund 100 namhafte Hersteller ihre neuesten Produkte präsentieren und die Möglichkeit zur Verkostung bieten. Bei der letzten HOGA konnte der Servicebund für die FOOD SPECIAL das bislang beste Ergebnis Erfolg verbuchen und rund 1000 Neukunden gewinnen.

Neuer Gemeinschaftsstand "Bayerische Spezialitäten"

Ein neues Projekt der HOGA ist der Gemeinschaftsstand „Bayerische Spezialitäten“. Für interessierte bayerische Unternehmen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft bieten das Bayerische Staats-ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und die Lan-desvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft zur HOGA eine Förderung für Messestände mit einer Größe von 12 qm an.

HOGA kooperiert mit dem Bund Deutscher Innenarchitekten

Mit dem "Hotelzimmer der Zukunft" greift die HOGA ein hochaktuelles Thema auf und wird als erste Gastromesse mit dem Bund Deutscher Innenarchitekten (BDIA) kooperieren. Inhaltlicher Schwerpunkt des BDIA-Auftritts im Rahmen der HOGA sind Hotel und Gastronomie aus Sicht der Innenarchitektur. Der Messestand wird als "Hotelzimmer der Zukunft" gestaltet und mit aktuellen Materialien, innova-tiven Beleuchtungssystemen und modernen Einrichtungsideen gestaltet. Weiterer Bestandteil der Präsentation ist ein Forum, in dem Impulsvorträge so aktuelle Themen wie Licht, Form und Farbe in der Gastronomie, Tendenzen im gastronomischen Außenbereich oder zukunftsweisende Ideen für Fitness- und Wellnessangebote beleuchten.

Angebot der Cocktail-Arena wird erweitert

Ein beliebter Treffpunkt der HOGA ist die Cocktail-Arena der Deutschen Barkeeper Union, die ebenfalls ihr Angebot erweitern wird. So finden bei der HOGA 2013 neben den Bayerischen Cocktail-Meisterschaften auch die Baden-Württembergischen Meisterschaf-ten statt. Darüber hinaus wird das fachliche Angebot der Cocktail-Arena um korrespondierende Angebote zum Thema Nightlife ausgebaut.

Premiere für den "Cup der Originale"

Gleich neben der Showbühne gibt es eine weitere HOGA-Premiere: Beim "Cup der Originale" werden in einer Showküche Köche aus der Region ihre Kreativität und Kochkunst unter Beweis stellen und Menüs unter ausschließlicher Verwendung regionaler Produkte zubereiten.

Das Infozentrum des BHG DEHOGA Bayern ist zentrale Anlaufstelle für die Mitarbeiter des Gastgewerbes

Das Herzstück und Kommunikationszentrum der HOGA ist der modern gestaltete Stand des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern in Halle 8. Verbandsmitglieder und interessierte Besucher erhalten an diesem Branchentreffpunkt vielfältige Informationen und fachliche Beratung. Für Abwechslung sorgt das Programm auf der benachbarten Showbühne – von Berufsmoden-schauen bis hin zu Ehrungen und Preisverleihungen. Erstmals wird im Rahmen der HOGA der Gastro Management Pass an qualifizierte Betriebe vergeben.

HOGA-Eintrittskarten können ab Herbst Online bestellt werden

Wer sich seine HOGA-Eintrittskarten rechtzeitig sichern möchte, kann seine Tickets ab Herbst 2012 erstmals über das neu eingeführte Online-Ticketing per Internet ordern. So erspart man sich Wartezeiten an den Kassen und gewinnt Zeit für den Messebesuch.

(Quelle: Pressemitteilung der AFAG Messen und Ausstellungen GmbH).

Kommentare:
!!!
 
Kommentar veröffentlichen