Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Mindestlohn – Herausforderung für das Gastgewerbe.... » | Wie können Gastronomen auf den gesetzlichen Mindes... » | Gast­gewerbe­umsatz im Okto­ber 2014 real um 1,3 %... » | Restaurant-Kritik schließt sich der Yelp-Familie a... » | Gast­gewerbe­umsatz im August 2014 real um 1,4 % g... » | Kurtaxsatzung der Landeshauptstadt Dresden ist unw... » | OVG: Keine „Smiley-Listen“ für Lebensmittelbetrieb... » | Winzerschorle nicht nur vom Winzer. » | E-Zigaretten in Gaststätten nicht verboten. » | Kommt es zu einer schwarz-grünen Bundesregierung? »


Mittwoch, Februar 18, 2015

Gast­gewerbe­umsatz im Dezem­ber 2014 real um 0,1 % ge­stiegen.

WIESBADEN – Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Dezember 2014 real 0,1 % und nominal 2,5 % mehr um als im Dezember 2013. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, lag der Umsatz im Gastgewerbe im Dezember 2014 im Vergleich zum Vormonat kalender- und saisonbereinigt real um 1,1 % und nominal um 0,8 % niedriger.

Innerhalb des Gastgewerbes setzten die Beherbergungsunternehmen im aktuellen Berichtsmonat real 1,5 % und nominal 4,2 % mehr um als im Dezember des Vorjahres. Der Umsatz in der Gastronomie war real um 0,7 % niedriger und nominal um 1,5 % höher als im Dezember 2013. Dabei lag der Umsatz der Caterer real um 4,9 % und nominal um 6,2 % über dem Wert des Vorjahresmonats.

Im Gesamtjahr 2014 setzte das deutsche Gastgewerbe real 1,0 % und nominal 3,2 % mehr um als im Jahr 2013. Das war der höchste Zuwachs seit 2011 (real + 2,3 %, nominal + 3,9 %).

(Quelle: Pressemittelung des Statistischen Bundesamtes).