Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Vegane Woche in der Burse (Würzburg) vom 23.03. bi... » | „Gastro-Kontrollbarometer“: Bewertungsergebnisse a... » | Mindestlohn – Keine Anrechnung von Urlaubsgeld und... » | Lebt die NGG mit ihren Forderungen noch in dieser ... » | DEHOGA Thüringen kritisiert die massive Bürokratie... » | Gast­gewerbe­umsatz im Dezem­ber 2014 real um 0,1 ... » | Mindestlohn – Herausforderung für das Gastgewerbe.... » | Wie können Gastronomen auf den gesetzlichen Mindes... » | Gast­gewerbe­umsatz im Okto­ber 2014 real um 1,3 %... » | Restaurant-Kritik schließt sich der Yelp-Familie a... »


Mittwoch, März 25, 2015

Hospitality Management Master an der Fakultät für Tourismus, Hochschule München.

Fünf Jahrgänge absolvierten nunmehr den renommierten Hospitality Management Master an der
Fakultät für Tourismus, Hochschule für angewandte Wissenschaften in München, durch welchen im Jahr 2010 neue Akzente in der zunehmend akademisierten Branche gesetzt werden. Als deutschlandweit erste Hochschule reagiert die Hochschule München damit auf die neuen Anforderungen an das Qualifikationsprofil in Positionen der mittleren Managementebene, von Hotelmanagern sowie Existenzgründern. Schlagworte wie dynamische Märkte, sich rasant verändernde Gästeerwartungen oder der Fachkräftemangel charakterisieren die Hotellerie und Gastronomie des frühen 21. Jahrhunderts exemplarisch. Diesen und weiteren Herausforderungen begegnet die Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihrem Masterstudiengang Hospitality Management erfolgreich.

Neben profunden Fachkenntnissen stellen fundiertes betriebswirtschaftliches Know-how sowie interkulturelle Kompetenz in der heutigen Hospitality Industrie die Säulen nachhaltiger Wettbewerbsfähigkeit dar. Die nötige Tragfähigkeit erlangen künftige Führungskräfte während der Ausbildung im Rahmen des Hospitality Management Masters. Der konsekutive Vollzeitstudiengang umfasst drei Semester, wobei zu Beginn das operative Hospitality Management im Vordergrund steht. In der Folge werden die Kenntnisse des betrieblichen Ablaufs durch strategieorientierte Themen erweitert. Dazu die Professoren Axel Gruner und Burkhard von Freyberg
"Schwerpunkte liegen hierbei beispielsweise im Revenue Management, F&B Management und Hospitality Controlling sowie auch in übergreifenden Gebieten wie dem Hospitality Development und Consulting."
Zudem erfolgt durch interaktiven Erfahrungsaustausch mit den Professoren und renommierten Endscheidern der Branche eine laufende Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis. Eine unmittelbare Umsetzung des Lehrinhalts gewährleisten zudem auf reale Praxissituationen Bezug nehmende Fallstudien im Auftrag von Industriepartnern. Im Verlauf des Studiums erlangen die Studierenden ein umfassendes Verständnis des Hospitality Managements in einer global vernetzten Welt und können somit branchenspezifischen Veränderungsprozessen aktiv begegnen. Der Erwerb des Studienabschlusses führt in die Managementebenen der internationalen Hospitality Industrie, qualifiziert für einen fundierten Einstieg in die unternehmerische Selbständigkeit und ermöglicht eine weitere akademische Qualifikation in Form eines PhD bzw. einer Promotion.

Von der hohen Qualität der Lehre zeugen die beruflichen Werdegänge bisheriger Absolventen. Zahlreiche Abgänger bekleiden seit Abschluss ihres Masterstudiums Positionen im mittleren und gehobenen Management in Hotellerie, Gastronomie, Catering sowie verwandten Fachgebieten. Wie förderlich ihnen hierfür ihr vorangegangener Masterstudiengang war, vermitteln beispielhaft die Aussagen von drei Absolventen:
"Das ausgedehnte Netzwerk unserer Professoren sowie ihr unermüdliches Engagement eröffneten mir wertvolle Möglichkeiten für meine Zukunft."
– Katharina Phebey, Betriebsleiterin Gloria Palast GmbH & Co.KG
"Das Master Studium in Hospitality Management erweiterte meinen Horizont in dieser äußerst dynamischen Industrie und bereitete mich bestmöglich auf meinen Berufseinstieg vor."
– Manuel Hübschmann, Sales Executive LunaJets
"Das Kleingruppenkonzept, die hohe Fachkompetenz der Lehrenden, die vielen Exkursionen und der Austausch mit herausragenden Vertretern der Branche waren die großen Assets dieses Studiums."
- Isabell Hajdukiewicz, Project Manager Development, Ruby Hotels

Qualifikationsvoraussetzungen für Bewerber bestehen mitunter aus dem Abschluss eines Hochschulabschlusses mit Schwerpunkt in den Bereichen Betriebswirtschaft, Tourismus- bzw. Hospitality Management oder einer verwandten Fachrichtung sowie dem Nachweis einer mindestens 18-wöchigen einschlägigen, qualifizierten, praktischen Berufstätigkeit. Weitere Anforderungen können der Webseite der Hochschule München entnommen werden (hm.edu/studienangebot/master_tourismus/hospitality_management/index.de.html). Studienbeginn im Masterstudiengang ist zum Wintersemester möglich. Bewerber für das Wintersemester 2015/2016 können sich zwischen dem 01.04.2015 und dem 15.05.2015 online für den Master in Hospitality Management anmelden.

Kontakt für Beratung und Rückfragen:
Prof. Dr. Burkhard von Freyberg | b.freyberg@hm.edu
Prof. Dr. Axel Gruner | axel.gruner@hm.edu

Bilder der Absolventen mit Zitaten
"Das ausgedehnte Netzwerk unserer Professoren sowie ihr unermüdliches Engagement eröffneten mir wertvolle Möglichkeiten für meine Zukunft."
– Katharina Phebey, Betriebsleiterin Gloria Palast GmbH & Co.KG

"Das Master Studium in Hospitality Management erweiterte meinen Horizont in dieser äußerst dynamischen Industrie und bereitete mich bestmöglich auf meinen Berufseinstieg vor."
– Manuel Hübschmann, Sales Executive LunaJets

"Das Kleingruppenkonzept, die hohe Fachkompetenz der Lehrenden, die vielen Exkursionen und der Austausch mit herausragenden Vertretern der Branche waren die großen Assets dieses Studiums."
- Isabell Hajdukiewicz, Project Manager Development, Ruby Hotels