Montag, September 30, 2002

Das "Heimbrauen" ist seit vielen Jahren auch in Deutschland populär. Sogar Volkshochschulen bieten schon Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene. Tess und Mark Szamatulski betreiben seit zehn Jahren einen Laden für Heimbrauer, Maltose Express in Monroe, USA. Sie sind Autoren des 1998 erschienenen Bestsellers "Clonebrews Homebrew Recipes for 150 Commercial Beers". Im "Brew Your Own Magazine" schreiben sie eine monatliche Kolumne "Beer Style" und viele andere Artikel. Außerdem halten sie Kurse für Heimbrauen und darüber wie man Bier richtig schmeckt. Für ihr neuestes Buch "Beer captures" erschmeckten sie 150 Weltklasse und beschreiben Heimbrau-Rezepturen, mit denen man diese Biere nachbrauen und verbessern kann.

Wer deutschsprachige Bücher bevorzugt, findet in "Bier brauen" von Richard Lehrl ein Handbuch für den Heimbrauer. Der Autor ist selbst Heimbrauer mit langjähriger Erfahrung und zeigt, wie man erstklassiges Bier herstellen kann, das durchaus dem Vergleich mit dem kommerziellen Produkt Stand hält. Er beschreibt Zutaten und Rohstoffe und geht ausführlich auf die einzelnen Arbeitsschritte beim Brauen ein. Einfache Bauanleitungen für Geräte erleichtern das Brauen von ganz individuellem Bier. Probleme, die während und nach dem Brauen auftreten können, werden eingehend erläutert, Tipps und Ratschläge zur Vermeidung und Behebung von Bierfehlern gegeben. Der engagierte Heimbrauer findet hier die wichtigsten Biersorten ebenso wie zahlreiche Rezepte zum Nachbrauen. Und anhand einer praktischen Anleitung kann er sich sogar sein ganz individuelles Bierrezept selbst erstellen. Nicht zuletzt werden die rechtlichen Grundlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz einander gegenübergestellt. Dieses Buch deckt die Interessen solcher Heimbrauer ab, die keine Einsteiger mehr sind, sich aber auch nicht die spezielle Literatur für Braumeister und Studiengänge zum Diplom-Brauingenieur antun möchten.