Mittwoch, Dezember 25, 2002

Auch im Berliner Gastgewerbe kam es im Oktober 2002 zu einem deutlichen Umsatzeinbruch. Der Umsatz des Berliner Gastgewerbes lag nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes im Oktober 2002 nominal um 7,4 Prozent unter dem entsprechenden Vorjahresmonat. Unter Ausschaltung der Preisentwicklung, d.h. real, wurde 10,5 Prozent weniger umgesetzt als vor einem Jahr. Umsatzrückgänge mussten alle drei Bereiche des Gastgewerbes verkraften. Die Kantinen und Caterer verloren nominal 12,1 Prozent, das Gaststättengewerbe 11,3 Prozent und das Beherbergungsgewerbe 1,7 Prozent gegenüber Oktober 2001. Die insgesamt schlechte wirtschaftliche Situation im Berliner Gastgewerbe führte zu einem weiteren Abbau der Zahl der Beschäftigten gegenüber Oktober 2001 (- 7 Prozent), wobei die Zahl der Vollbeschäftigten mit -9,8 Prozent deutlich stärker sank als die der Teilzeitbeschäftig-ten (- 2,4 Prozent) (Quelle: Statistisches Landesamt Berlin).