Sonntag, Dezember 15, 2002

Marie Fadel und ihr Bruder Rafik Schami, ein promovierter Chemiker, der seit 20 Jahren als freier Schriftsteller arbeitet, verführen zu einem kulturellen und kulinarischen Spaziergang durch ihre Heimatstadt Damaskus. Zahlreiche Originalrezepte regen zum Nachkochen an. Das Buch "Damaskus" ist aber weniger ein Kochbuch als ein Augenschmaus und Lesefutter. Es ist der erste Band einer neuen Reihe "Oasen für die Sinne“ des Sanssouci-Verlages, die sich den kulinarischen und literarischen Kostbarkeiten verschiedener Reiseziele widmen. Für dieses Buch in ihrer Heimat recherchiert hat Marie Fadel, ihr Bruder hat ihre Eindrücke und Informationen auf einem für Reiseführer hohem literarischem Niveau in Deutschland verarbeitet.

Seit dem Juli 2002 ist Rafik Schami ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der schönen Künste. Allein in diesem Jahr erhielt der den Literaturpreis Heidelberger Leander, verliehen von der Buchhändlerin Gabriele Hoffmann (Leanders Leseladen), für unverzichtbare Werke der Kinder- und Jugendliteratur und den von einer Schüler-Jury verliehenen und mit 6000 € dotierten Weilheimer Literaturpreis 2003.

Der zweite Band dieser Reihe stammt von der Schweizerin Eveline Hasler. Sie beschreibt "Mein Tessin. Kulinarische Spaziergänge".