Sonntag, März 30, 2003

Ab April kommen auch deutsche Konsumenten in den Genuss von Hoegaarden: Bundesweit führt Interbrew Deutschland die international beliebte naturtrübe Weißbierspezialität in ausgewählten Gastronomieobjekten ein. Die Vorstellung erfolgt auf der Internorga in Hamburg.
"Mit Hoegaarden setzt Interbrew Deutschland neue Akzente in der Gastronomie, denn ein vergleichbares Produkt gibt es auf dem hart umkämpften deutschen Biermarkt nicht"
erläutert Uwe Albershardt, Sales Director Gastronomie Interbrew Deutschland.
"Das Weißbiersegment wächst seit Jahren und auch Import- sowie Premium-Marken legen zu - eine gute Voraussetzung für Hoegaarden. Wir schaffen ein neues Bier-Segment und runden mit dieser Spezialität unser Portfolio weiter ab."
Das international bekannte Weißbier wird nach einem jahrhundertealten Rezept ausschließlich aus natürlichen Zutaten gebraut. Neben Wasser, Gerstenmalz, Hopfen und Hefe sorgen unvermälzter Weizen sowie Koriander und Orangen für den unverwechselbaren, erfrischenden Geschmack des obergärigen Bieres. Hoegaarden wird im 20 Liter-Fass und in einer besonderen Drittelliter-Flasche angeboten. "Kopfüber die Welt erleben!" ist der Werbe-Claim von Hoegaarden, der für den Bierkenner zum Erlebnis wird. Denn der Gast steht im Mittelpunkt, wenn ihm die Weißbierspezialität aus Belgien im innovativen Kopfüber-Servierer an den Tisch gebracht wird. Der Clou dabei: Wird die Flasche zum Öffnen gedreht, sorgt die Wölbung am Flaschenhals für eine optimale Hefezirkulation. So ist die Hefe gut verteilt und Hoegaarden kann sofort aus der Flasche getrunken werden. Ein langwieriges, aufwändiges Ein- und Nachschenken entfällt, der Gastronom spart Zeit und der Gast kommt schnell in den Genuss der Weißbierspezialität. Für die richtige Lagerung der Flaschen im Kühlschrank sorgt bereits der Kopfüber-Kühlbarren, der sechs Hoegaarden-Flaschen fasst. Auch vom Fass ist Hoegaarden ein Genuss. Frisch gezapft kann sich der unverwechselbare Geschmack noch besser entfalten. Die optimale Trinktemperatur der internationalen, naturtrüben Weißbierspezialität liegt bei 4 bis 5 Grad Celsius. Ein sechseckiges Glas, das sich von allen anderen Weißbiergläsern deutlich abhebt, unterstreicht zusätzlich die einzigartige Produktausstattung. Neben den innovativen Kopfüber-Servierer und -Kühlbarren sowie den Gläsern, die in den Größen 0,25 Liter und 0,5 Liter erhältlich sind, sorgen sechseckige Untersetzer, Plakate, Tischaufsteller und Windlichter für Aufmerksamkeit in den Outlets.

Rund 250 Gastronomieobjekte – Clubs, Lounges, Bars, Discotheken aber auch Biergärten - hauptsächlich in Städten sollen bis Ende des Jahres Hoegaarden vom Fass oder in der Flasche in ihr Getränkeportfolio aufgenommen haben.
"Die Gastronomie ist ein ideales Konsumbarometer. Hier gibt es direkte Produktkontakte, hier werden Trends gemacht und Markenbekanntheit aufgebaut"
so Uwe Albershardt. Unterstützt wird die Einführung von Hoegaarden mit Anzeigen in ausgewählten Fachtiteln.

Hoegaarden wird im gleichnamigen belgischen Ort in der Brauerei "De Kluis" hergestellt, die seit 1987 zu Interbrew gehört. Hoegaarden ist weit über die Grenzen Belgiens sehr beliebt. Rund 800 000 Liter wurden allein im Jahr 2001 in rund 50 Länder ausgeführt. Kernmärkte sind Belgien, Frankreich und die Niederlande. (Quelle: Pressemitteilung von Interbrew Deutschland).