Samstag, Mai 24, 2003

Auf der BlogTalk in Wien hat Henry Copeland von Pressflex, die sich darum bemühen, einen Dienst aufzubauen, der Anzeigenplätze von Blogs aggregiert und verkauft (Blogads) einen Vortrag gehalten über "Blogging's unique advertising metrics: passion and hubness". Er führt Argumente ins Feld, weshalb Blogs Zeitungen überlegen sind: "I believe that blogs, connecting broad audiences of individuals who are themselves pivotal communicators in their respective online and offline communities, are the hubs of the new information age.".... "Excelling at hubness in an information market which is increasingly bloated and chaotic, relevant blogs should be ideal advertising venues for buzz-seeking, network-dependent companies -- software vendors, media producers, fashion peddlers, auctioneers, artists, and other providers of “social” goods. Advertising on the right blog or set of blogs will be like buying an ad during a Super Bowl game played and watched predominantly by the players in your target niche – a unbeatable tool signaling to an influential sphere of trend-setting customers, business partners and competitors that 'our company/service/product set the standard in this niche.'"

Zu den "Hubs" gibt es einen interessanten, wenn auch etwas älteren Artikel (2001 leicht verändert in der Computerwoche erschienen) von Wilhelm Weller: "Die Bow-Tie-Theorie und die Struktur des World Wide Web", der sie zusammengenommen als "Giant Strongly Connected Component, SCC" bezeichnet. Siehe dazu auch meine einführenden Artikel über Linkpopularität und Reputation. Siehe auch "Hubs und Authorities" (PDF), Skript zur Vorlesung "Multimedia Retrieval" an der ETH Zürich im Sommersemester 2001. Nebenbei: auch die gleichnamige Vorlesung im laufenden Sommersemester sollte man nicht verpassen.