Montag, Mai 26, 2003

Wenn ich weniger selbstbewußt wäre, würde mich die Tatsache, daß Abseits.de die einzige deutschsprachige Gastgewerbe-Site ist, die den Einsatz von Weblogs predigt, zweifeln lasse, ob ich damit richtig liege.

Nun hat wenigstens schon mal die englischsprachige Website Hotelmarketing.com auf Weblogs hingewiesen: "Weblogs and e-mail". Sie empfiehlt am 23. Mai 2003 einen Artikel von b2b ("BtoB's E-mail Marketer Insight" von Richard Karpinski) mit einigen Lektionen, die man für das Marketing von Blogging-Pionieren lernen kann. Hotelmarketing.com verweist darauf, daß Weblogs zwar meistens von Individuen benutzt werden. Sie werden aber zunehmend beim Marketing eingesetzt, um Unternehmensmeldungen direkt und persönlich an den Mann zu bringen. Interessant und nützlich sei die Verknüpfung zwischen Weblogs und E-Mail-Newslettern. Beide Vehikel hätten viele Dinge gemeinsam. Beide erlaubten direkte Kommunikation mit den Kunden, beide böten Inhalte, welche die Menschen aktuell lesen werden und beide verwenden das Opt-In-Verfahren. Es sei nicht überraschend, daß viele Weblog-Tools Möglichkeiten zum Versand der aktuellen Inhalte per eMail einschließen würden. Hotelmarketing.com existiert seit 1997 und erreicht mit ihrem Newsletter 17.000 Abonnenten.

Wenn Sie alle neuen Einträge in dieses Weblog per E-Mail erhalten möchten, melden Sie sich hier an:
Geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:

powered by Bloglet
Dieser Service ist kostenlos!