Samstag, Juli 26, 2003

GeoPing

GeoPing ist ein neuer Service zur Geo-Lokalisierung von Blogs. Ich habe testweise die Website unseres Café Abseits in Bamberg, die technisch gesehen ein Blog ist, um den dazu erforderlichen Metatag {meta name="icbm" content="49.8998, 10.9079"} ergänzt, also mit den Längen- und Breitengraden in dezimaler Schreibweise. Die entsprechenden Daten Ihrer Gaststätte oder Ihres Hotels können Sie z.B. auf der Website Heavens-above.com in Erfahrung bringen. Sobald der um diese Daten ergänzten Blog aktualisiert worden ist und von einem Crawler des Services weblogs.com erfaßt worden ist, erscheint der Standort des Blogs in der Weltkarte von GeoPing als roter Punkt. Fährt man mit dem Cursor über diesen Punkt, wird der Titel des Blogs angezeigt. Zur Zeit scannte GeoPing alle an Weblogs.com gepingten Blogs nur einmal pro Woche. Wer häufiger aktualisiert, kann auch direkt an GeoPing pingen.



Ist das Ganze nur eine technische Spielerei? Kurzfristig vermutlich ja, weil erst wenige User nach Standorten von Websites suchen und erst wenige Dienste aufgebaut sind, welche diese Standorte auswerten. Aber bereits jetzt schon orientieren sich viele, vor allem amerikanische Touristen, die mit GPS-fähigen Handys durch Deutschland reisen, an diesen Daten. Sie leisten bei mangelnder Ortskenntnis, mehr noch bei unzureichenden Sprachkenntnisse, um etwa Hinweisschilder zu verstehen oder Einwohner fragen zu können, gute Dienste, z.B. um gastronomische Betriebe zu orten. Mittelfristig werden sich neue Anwendungsgebiete entwickeln und auch die Anzahl der Menschen mit GPS-fähigen Handys und anderen Endgeräten stark zunehmen. Siehe zu diesem Thema frühere Postings über GeoCaching und GeoUrl.