Mittwoch, August 27, 2003

Heurige noch zeitgemaess?

In der Rubrik "Leichtsinn" der Wiener Tageszeitung "Der Standard" geht es heute um Lokale in Wien, in denen vor allem neue Weine ausgeschenkt werden: "Heutig, gestrig, heurig".

Siehe auch eine Einführung in des Thema "Beim Wiener Heurigen" von Elisabeth Hewson. Klaus Egle stellt einige Lokale vor: "Wiener Heurige".

"Der Wiener Heurige. 1200 Jahre Buschenschank. Geschichte und Geschichten" von Bartel F. Sinhuber.

In Deutschland nennt man solche Gaststätten Strauß-, Kranz- oder Besenwirtschaft, je nach Region. Siehe dazu auch ein früheres Posting.