Freitag, November 14, 2003

Bayerischer Bierorden 2003: Günter Schulz-Hess, Alleininhaber der Firma Kaspar Schulz.

Auf der Brau Beviale wurde dem Alleininhaber der Bamberger Firma Kaspar Schulz, Günter Schulz-Hess, der Bayerische Bierorden 2003 verliehen. Die Ursprünge dieses Familienbetriebs lassen sich bis in das 17. Jahrhundert zurückverfolgen, als Vorfahren die Türme des Bamberger Doms mit Kupfer und Blei wetterfest machten. Im Laufe der Generationen entwickelte sich aus den Kupferschmieden ein Hersteller von Spezial-Brauereimaschinen. Frühzeitig setzte Kaspar Schulz auf den Werkstoff Chromnickelstahl und auf die Entwicklung von arbeitssparenden Vollautomaten und schlüsselfertigen Brauereien. Unter der Leitung von Günter Schulz-Hess wurde aus einem regionalen Anbieter ein weltweit tätiges Unternehmen mit mittelständischen Kunden in mehr als 30 Ländern. Marktführer ist Kaspar Schulz - und dies macht diese Firma für Gastronomen besonders interessant - für Erlebnis- oder Gasthausbrauereien. Wobei nicht nur die Brauereitechnik geliefert wird, sondern konzeptionelles Know-How weit über das Brauen hinaus bis hin zu Workshops für Existenzgründer. Eine Innovation der letzten Jahre ist das energiesparende Schonkochverfahren.