Freitag, November 14, 2003

Hagola's Cocktail-Station.

Als erstes deutsches Unternehmen präsentiert die Hagola Gastronomie-Technik GmbH + Co. KGHagola auf der Brau Beviale eine Cocktail-Station, die sich in eine vorhandene Theke integrieren lässt - und das alles mit einer durchgängigen Abdeckung (ohne Stöße). Als "Starter"-Programm bietet HAGOLA in den Klassen "First und Business" drei Standardmodelle, die ein flexibles Thekendesign erlauben: Florida, Hawaii und New York. Angepasste Höhen und Tiefen dieses Möbels sind genauso Hagola-Standard wie die individuell gewünschte Anordnung der Stationselemente:
  • die isolierte Wanne für Crushed-Ice und Würfeleis,
  • der Gläserdruckspüler,
  • das Ausgussbecken,
  • das Schneidbrett,
  • die Mulde,
  • der Abfallschacht,
  • das Zutatenbord ( z. B. für Zitronen und Limetten)
Darüber hinaus sind selbstverständlich auch die Vorsatzblenden zum Einhängen (als zusätzliche Stellfläche für den Mixer oder für Flaschen) lieferbar. Ob offene Module für Gläser und Gläserkörbe, ob Flaschentreppe und -auszüge: die neue Hagola-Cocktailstation lässt keine Barkeeper-Wünsche mehr offen.