Sonntag, November 30, 2003

Scroogle.

Ärgerlich ist es, wenn man aus irgendwelchen Gründen aus dem Datenbestand der Suchmaschine Google fliegt. Man merkt es spätestens dann, wenn die Zimmerreservierungen per Internet drastisch zurückgehen oder die Einnahmen aus Partnerprogrammen.

Dies kann solchen Websites passieren, die verbotene Spam-Techniken benutzen, also die Qualitätsrichtlinien von Google mißachten, sei es gezielt oder unbewußt und von Google ermittelt oder bei Google angeschwärzt worden sind, von Konkurrenten oder von unzufriedenen Nutzern, die auf Seiten gestoßen sind, die nicht zum Suchbegriff passen. Ein Herausfallen aus den ersten hundert Plätzen kann aber auch darin begründet sein, daß andere Seiten besser auf diesen Suchbegrif optimiert sind oder die herausgefallene Seite geändert worden oder nicht mehr erreichbar ist.

Mit dem Tool Scroogle kann man überprüfen, ob Websites für bestimmte Suchbegriffe aus den ersten 100 Plätzen verschwunden sind und welche Plätze sie vorher gehabt haben. Probieren Sie einfach mal den Suchbegriff "Existenzgründung". Sie werden sehen, daß zwei Websites herausgefallen sind.