Samstag, November 15, 2003

USA: Trend zu hochpreisigen Spirituosen, Weinen und Bieren.

Die Adams Beverage Group in Norwalk analysiert in ihrem Cheers On-Premise Handbook 2003 Trends im Trinkverhalten alkoholischer Getränke und der Markenentwicklung in den USA. Trotz steigender Arbeitslosigkeit legten hochpreisige Spirituosen und Cocktails, Weine und Biere zu, z.B. sei der Absatz von Stella Artois (eine globale Marke von Interbrew) gestiegen. Quelle: "Happy hour strong in slow economic times" von Richard Lee, in: The Advocate vom 14. November 2003.