Samstag, Januar 17, 2004

Gastronomen gewinnen Business-Plan-Wettbewerb.

In einem Business-Plan-Wettbewerb der Stadtbücherei von Brooklyn gewannen die Gastronomen in spe Farid Ali und George Constantinou unter 300 Teilnehmern einen mit 10.000 US-Dollar in bar und weiteren 9.000 Dollar in Dienstleistungen dotierten ersten Preis: "Restaurant Entrepreneurs Farid Ali and George Constantinou Win Top Prize in Brooklyn Public Library's PowerUP Business Plan Competition ". George Constantinou ist zur Zeit noch Manager des Restaurants "Night of the Cookers" mit Südstaaten-Küche in Brooklyn. Farid Ali ist Webdesigner,Texter und Fotograf. Er hat bereits für Restaurants wie "Russian Tea Room" and "Le Palm" in New York gearbeitet sowie für "The Good Spirit" in Allentown, Pennsylvania.

Mit dem "Russian Tea Room" am Broadway hatte der Restaurantbesitzer Warner LeRoy posthum den Preis für das beste Restaurant Design gewonnen. Das "Russian Tea House" wurde 1926 von Mitgliedern des Imperial Baletts gegründet, die wegen der Oktoberrevolution aus Rußland geflohen sind. Während der Prohibition gab es dort (offiziell) nur Tee und Gebäck, später wurde daraus ein Restaurant und Künstlertreff. Nach dem Umbau können bis zu 1.500 Gäste auf vier Etagen bewirtet werden.