Freitag, Januar 23, 2004

Koelner Bierposse.

Der Kölner Express berichtet am 23. Januar 2004 über "Kölsch-Chaos im Stadion".

Konflikte zwischen Sponsoren sind eher alltäglich. Sie treten auf, wenn etwa bei Kulturveranstaltungen auftretende Künstler andere Sponsoren haben als die Halle, in der diese Veranstaltung stattfindet. Oder wenn Sportler Verträge mit Sportartikelherstellern abgeschlossen haben und ihr Verein oder ein Verband, der eine Meisterschaft organisiert, mit einem anderen Sportartikelhersteller einen Vertrag abschließt. Daß sich in Köln zwei Kölschbrauereien in die Wolle kriegen, ist aber ein besonders amüsanter Fall.

Bei der Fussballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland kommen sich Anheuser-Busch als Sponsor der Weltmeisterschaft und die Bitburger Brauerei als DFB-Sponsor in die Quere, von den anderen Brauereien, die ansonsten in den WM-Stadien vertreten sind, mal ganz zu schweigen. (Quelle: "Fußball-WM 2006 verspricht Milliarden-Gewinn", in: Netzeitung vom 25. September 2002).