Mittwoch, Januar 14, 2004

Regiogeld, Chance für die Gastronomie.

Wenn das Geld fehlt machen wir uns eben unser eigenes. Nach diesem Motto schiessen derzeit eine Vielzahl legaler Regiogeld-Modelle aus dem Boden. Das eröffnet auch der Gastronomie neue Einnahmemöglichkeiten. Angesichts der Globalisierung der gesamten Wirtschaft kommt man sich in der Gastronomie ziemlich verloren vor, ist man doch hauptsächlich auf die Kaufkraft der Menschen in der Region angewiesen. Deshalb sind Bemühungen zur Stärkung der regionalen Wirtschaft dazu geeignet, auch das gastronomische Geschäft zu beleben. Das geschieht derzeit durch zum Teil sehr erfolgreiche Regiogeld-Modelle, wie den Chiemgauer. Informieren Sie sich über Ihre örtliche Tagespresse und scheuen Sie sich nicht an vorderster Front bei diesen Modellen mitzumachen. Man gewinnt dabei auch ein Stück weit das Gefühl, daß man gar nicht so machtlos ist, wie man oftmals glaubt. Hauptsache man "kann was".