Mittwoch, Januar 21, 2004

RSS in Government.

In den USA stehen auf vielen Websites von Regierungen, Parlamenten und Behörden schon RSS-Feeds zur Verfügung (siehe "RSS in Government" mit "News about how RSS is being used by international, federal, state, and local governments"). In Deutschland gibt es - soweit mir bekannt - erst ein paar Gemeinden, die den bürokratischen Monstern des Staates zeigen, wo der Barthel den Most holt. Siehe dazu ein früheres Posting Ist denn heut' schon Weihnachten" über RSS-Feeds von Regensburg und den Gemeinden des Regiotalk. Aber der Bund ist vermutlich zu sehr mit den Innovationen Dosenpfand, Mautgebühr, Transrapid, Eliteuniversität und Putzfrauen-Kriminalisierung beschäftigt.