Dienstag, Februar 17, 2004

Bett & Bike weiterhin auf Erfolgskurs.

3.500 radlerfreundliche Gastbetriebe in Deutschland tragen nun das Qualitätssiegel "Bett&Bike" des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Die jüngsten Zugänge verzeichnete Bett & Bike in Schleswig-Holstein, wo erst seit kurzem das Bett&Bike-Siegel vergeben wird. Damit ist Bett&Bike weiterhin auf Erfolgskurs und etabliert sich immer mehr als wichtige zielgruppenspezifische Marke in Deutschland.

"Eine wirklich tolle Nachricht", freut sich ADFC-Projektleiter Wolfgang Reiche. "Wenn es so weiter geht, übertreffen wir im kommenden Jahr die 4000er Grenze." Mit 216 Betrieben fing vor sieben Jahren alles an. Den ADFC-Auswahlkriterien folgen mittlerweile Beherbergungsbetriebe aus allen Sparten: von der Jugendherberge über die Familienpension bis zum Sterne-Hotel. Sie alle bieten Unterkünfte auch nur für eine Nacht, geschützte Fahrrad-Unterbringung, Trockenmöglichkeiten, passendes Werkzeug und weitere wichtige Serviceleistungen für Radler.

Einen Überblick über alle fahrradfreundlichen Betriebe gibt es in der Bett&Bike-Datenbank unter www.bettundbike.de. Weiterhin erhältlich sind auch die dazu gehörigen Bücher: "Bett & Bike Deutschland" ist im Verlag Esterbauer erschienen und kostet 11,90 EUR. Neben dem Gesamtverzeichnis "Bett & Bike Deutschland" gibt es für die Länder Baden-Württemberg, Bayern, Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen Regionalausgaben (Preis: je 6,50 EUR). Im Frühsommer dazu kommt das neue "Bett&Bike Schleswig-Holstein" (Preis: 4,90 EUR). (Quelle: Pressemitteilung des ADFC).