Mittwoch, Februar 18, 2004

Marcellino's kostenpflichtig.

Der Restaurantführer Marcellino's hat seinen Online-Content seit dem 1. Januar 2004 kostenpflichtig gemacht. Er nutzt dabei den Online-Zahlservice von Firstgate. Es wird dabei nicht der Weg beschritten, Inhalte bzw. Dateien einzeln abzurechnen, sondern man zahlt für den gesamten Content pauschal. Die Preise betragen bis zum 1. April 2004 z.B. für eine halbstündige Sitzung 1 Euro (für alle, die sich nach dem 1.4. registrieren lassen: 1,50 Euro) und für eine ganzjährige Nutzung 20 Euro (bzw. 30 Euro). (via Kneipenfuehrer.de).

Mehr über Restaurant- und Hotelführer.

Ich beobachte natürlich aufmerksam, ob sich für Online-Inhalte Gebühren berechnen lassen. Zur Zeit sehe ich für Abseits.de davon ab - aus mehreren Gründen.
  • Firstgate scheint mir noch zu wenig verbreitet und schöpft einen großen Teil der Bruttoeinnahmen ab.
  • Abseits.de hat seine Insertionserlöse durch Google Adsense stark steigern können.
  • Der Rückgang an Provisionserlösen von Amazon.de hält sich in Grenzen, da wir als Fachportal mit vielen Besuchern von dem neuen Provisionsmodell nicht ganz so stark gebeutelt werden. Siehe dazu: "Amazon-Links: Weniger Provision, verbesserter Liefer-Check" von Robert Chromow, in: Akademie.de.
  • Der Traffic von Abseits.de entwickelt sich prächtig, ohne dass wir Geld für Werbung ausgeben. Die Mundpropaganda kostet uns nichts, warum sollten wir sie behindern?