Freitag, März 05, 2004

Beck's Career Award.

Hamburg, 5. März 2004: Interbrew Deutschland/Beck’s ruft den Wettbewerb "Beck’s Career Award – Zukunft in der Gastronomie" ins Leben. Ziel ist es, das in Deutschland vorhandene gastronomische und unternehmerische Potenzial in Zukunft verstärkt zu aktivieren und zu fördern. Damit setzt einer der größten Braukonzerne Akzente in einer Branche, die von Umsatzeinbrüchen und Insolvenzen geprägt ist.

"Mit dem ‚Beck’s Career Award’ wollen wir Nachwuchskräfte mit gastronomischem und unternehmerischem Gespür für die Selbstständigkeit mobilisieren. Mit unserem Know-how werden wir sie langfristig als kompetenter Partner unterstützen", betonte Uwe Albershardt, Vertriebsdirektor Gastronomie/ GFGH Interbrew Deutschland, heute auf der Pressekonferenz im Rahmen der InternorGa 2004 in Hamburg.

Zusätzlich zu dem Wettbewerb, der in den Kategorien "Bester Nachwuchsgastronom" und "Bestes Konzept" ausgelobt wird, baut das Unternehmen die "Beck’s Career Academy" auf. Hier haben potenzielle Nachwuchskräfte die Chance, sich die Kompetenzen in den Bereichen Existenzgründung, Mitarbeiterführung und Gastro-Marketing anzueignen.

Studie belegt: 77 Prozent der Gastronomen fordern mehr Unterstützung von der Industrie

Gastronomen müssen vielfältigen Anforderungen gewachsen und entsprechend qualifiziert sein. Wie bewerten die Gastronomen selbst die Situation ihrer Branche? Eine aktuell im Auftrag von Beck’s durchgeführte TNS Emnid-Studie unter 400 Gastronomen zeigt: 66 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass der Branche qualifizierter unternehmerischer Nachwuchs fehlt und 77 Prozent der Gastronomen – Selbstständige wie Angestellte – fordern von der Industrie, dass sie den Aufbau des Gastronomie-Nachwuchses stärker unterstützen sollte. In erster Linie geht es ihnen dabei nicht um finanzielle Hilfestellung: Allein unter den befragten Geschäftsinhabern äußerten 65 Prozent, dass sie sich beim Start in die Selbstständigkeit mehr fachliche Unterstützung gewünscht hätten. Gewinner profitieren vom Know-how der Gastronomie-Experten. Genau hier setzt die Idee des "Beck’s Career Award" und der "Beck’s Career Academy" an: Interbrew Deutschland/Beck’s sorgt für die richtigen Experten an der Seite der Existenzgründer. Neben finanziellen Leistungen erhalten sie fachliche Unterstützung in der Finanz-, Absatz- und Umsatzplanung sowie Beratung und Coaching – und das über die Eröffnungsphase hinaus. Der Gewinner in der Kategorie "Bester Nachwuchsgastronom" übernimmt einen Betrieb auf Basis eines existierenden, von Gastronomie-Experten entwickelten Konzepts; der Gewinner in der Kategorie "Bestes Konzept" wird bei der Realisierung seiner eigenen Idee unterstützt. Parallel durchlaufen die Gewinner das Trainingsangebot in der Academy und eignen sich das notwendige fachliche Wissen für die berufliche Selbstständigkeit an.

Qualifikation ist das A und O

Das meinen nicht nur Experten der Branche, sondern die Gastronomen selbst: 73 Prozent aller Befragten der TNS Emnid-Studie glauben, dass die Teilnahme an Aus- und Weiterbildungsangeboten für ihre berufliche Zukunft entscheidend ist. "Wer einen gastronomischen Betrieb aufbaut, ist vor allem unternehmerisch gefordert. Wir geben dieses betriebswirtschaftliche Know-how weiter und bringen gemeinsam mit talentierten Nachwuchsgastronomen Ideen und Konzepte voran", äußerte Ulf Pätzmann vom Unternehmen Gastro.Part und Gastronomie-Experte für Interbrew Deutschland/Beck’s. Das zukünftige Engagement von Interbrew Deutschland/Beck’s baut auf das vorhandene Vertrauen der gastronomischen Nachwuchskräfte:
  • 56 Prozent der in der Studie Befragten bescheinigen den Fachverbänden eine hohe bis sehr hohe Kompetenz im Bereich Aus- und Weiterbildungsangebote und
  • 43 Prozent vertrauen in punkto Qualifikation der Kompetenz der Brauereien/Getränkehersteller.
Der "Beck’s Career Award": Teilnahmebedingungen und Anmeldung

Die Bewerber in der Kategorie "Bester Nachwuchsgastronom" sollten zwischen 20 und 35 Jahre alt sein und mindestens zwei Jahre Vollzeiterfahrung in der Gastronomie haben. In der Kategorie "Bestes Konzept" sind die Bewerber gefordert, eine überzeugende, Erfolg versprechende gastronomische Konzeptidee einzureichen. Bei einer Road-Show in deutschen Großstädten haben die Teilnehmer Gelegenheit, ihre Persönlichkeit und ihr Konzept unter Beweis zu stellen. Eine unabhängige Fachjury ermittelt die Gewinner in beiden Kategorien. Die Sieger werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung prämiert. Die Bewerbungsunterlagen sind ab April/Mai 2004 im Internet unter www.becks.de erhältlich oder über die E-Mail-Adresse career-award@becks.de und sind schriftlich einzureichen. (Quelle: Pressemitteilung von Interbrew).