Donnerstag, März 25, 2004

Chocolate Bar.

Im Oktober dieses Jahres soll das Buch "Chocolate Bar: Recipes and Entertaining Ideas For Living the Sweet Life" von den Gründern der New Yorker Chocolate Bar Matt Lewis und Alison Nelson erscheinen.

Matt Lewis begann sich nicht nur wie wohl alle Kinder in jungen Jahren für Schokolade zu interessieren, sondern behielt diese Passion auch als Erwachsener bei. Seine Mutter verwöhnte ihn als Siebenjährigen mit Schokolade zum Abendessen und und als Achtjährigen Schokolade zum Frühstück, ergänzt mit Erdnußbutter. Nach dem Abschluß eines Studiums an der Universität von Alabama zog er nach New York und arbeitete am Theater, als Verkäufer und im Webdesign. Doch dann brach seine Passion durch und er eröffnete mit seiner Partnerin Alison Nelson die "Chocolate Bar", um seine Leidenschaft für Schokolade zum Frühstück und zum Abendessen weiterzugeben.

Alison Nelson ist eine gebürtige New Yorkerin und steht auf Kaffee. Während ihrer Schulzeit bediente sie in New Yorker Coffee Shops wie 52 Irving, Zido's, Once Upon a Tart und Heaven. Im Jahre 2001 gründete sie den Event-Veranstalter Four little Sisters.

Die "Chocolate Bar" ist ein Süßwarenladen für Erwachsene mit weltstädtischem Luxus. Es gibt dort Süßigkeiten und Schokoladeriegel von Jacques Torres, Patrick Coston, Sweet Bliss und Garrison Confections, Eier Cream, Illy-Kaffee, Tees von Serendipitea, verschiedene Sorten von kalten und heißen Schokoladengetränken und Gebäck von den besten Bäckern der Stadt. Sie finden die "Chocolate Bar" seit Mai 2002 in der 48 Eighth Avenue zwischen Jane und Horatio streets in New York's West Village. (Quelle: Pressemitteilung des Verlages Workhouse Publicity).