Donnerstag, März 18, 2004

Kleine Service-Innovationen.

Die Kinokette Cinestar der Kieft & Kieft Filmtheater GmbH bietet ab sofort den neuen Service print@home. Man kann Kinoeintrittskarten online kaufen (die Plätze aussuchen und reservieren) und die Karten selbst ausdrucken. So erspart man sich das Schlangestehen an der Kinokasse. Der Preis wird per Lastschrift abgebucht oder mit der Kreditkarte bezahlt. In einer Einführungsphase gibt es bei Vorlage des Coupons eine mittlere Tüte Popcorn und ein Soft-Getränk (0,5l) zum Sonderpreis von 4,20 Euro. Weniger erfreulich ist, dass beim Online-Kauf der Tickets eine Vorverkaufsgebühr von 10% des Kartenpreises berechnet wird. Auch kann man Preisermäßigungen wie das Sterneticket nicht nutzen. Ich hätte eigentlich bei einem Service, der Kassenpersonal einspart, eine Preisermäßigung erwartet, zumal ja evtl. noch Bankgebühren beim Kunden anfallen.