Dienstag, März 02, 2004

Point-of-Sale-Marketing.

Deutsche Unternehmen vernachlässigen nach wie vor das Marketing am so genannten Point-of-Sale (PoS). Dies hat eine Studie "Die Rolle des POS-Marketing im Marketing-Mix" des Gesamtverbands der Kommunikationsagenturen (GWA) gezeigt (via Newsletter der Frankfurter Buchmesse Ausgabe März 2004).

Gottseidank sind die meisten Gastronomen mit ihrem POS-Marketing weiter, wenn auch oft nur, weil ihre Marketingbudgets für mehr nicht ausreichen. Viele Beispiele und Ideen hat der Marketingberater Heiko Vanselow in seinem fotografischen Gastronomie-Tagebuch festgehalten, so etwa Bierpackungen als attraktive Besteck-, Gewürz- und Sossenständer.