Dienstag, Mai 25, 2004

Eingebildete Preiserhoehung.

Prof. Dr. Stefan Schulz-Hardt, Professor für Sozial- und Finanzpsychologie an der Technischen Universität Dresden, hat eine Studie über eingebildete Preiserhöhungen anläßlich der Euro-Einführung veröffentlicht (via "Die 'Teuro-Illusion'", in: ORF vom 25. Mai 2004). Verbraucher hätten Preissteigerungen auch dort wahrgenommen, wo die Preise tatsächlich stabil geblieben seien. Diese eingebildete Preiserhöhung basiere auf festen Erwartungen über Preiserhöhungen im Zuge der Euro-Einführung und Umrechnungsfehlern.

Siehe dazu auch ein früheres Posting "Teuro" vom 25. Dezember 2003.