Montag, Mai 03, 2004

Konzentration deutscher Fachverlage für das Gastgewerbe.

Der Matthaes Verlag in Stuttgart wurde zum 1. April 2004 von der zehnmal größeren Verlagsgruppe Deutschen Fachverlag in Frankfurt am Main mehrheitlich übernommen (via Horizont.net). Damit kommt es zu einer erheblichen Konzentration bei den deutschsprachigen Fachverlagen für das Gastgewerbe und den Food-Außer-Haus-Markt.

Produkte des Matthaes Verlages sind neben Fachbüchern u.a.:
  • "Allgemeine Hotel- und Gaststättenzeitung"
  • Buch "Deutscher Hotelführer" und Website Hotelguide.de.
  • Fachzeitschrift "Der Biergroßhandel / Der Getränkegroßhandel".
  • Fachzeitschrift "AFG-Wirtschaft / Das Erfrischungsgetränk".
  • Fachzeitschrift "Hotel Restaurant / Welt der Gastlichkeit".
  • Fachzeitschrift "Gemeinschaftsverpflegung - KKA".
  • "DEHOGA Magazin".
  • Fachzeitschrift "Die Gastronomie".
Produkte der Verlagsgruppe Deutschen Fachverlag sind neben Fachbüchern u.a.:
  • Die Fachzeitschrift "food service" (mit Ausgaben für Deutschland, FoodService Europe & Middle East, Polen und Tschechien/Slowakei.
  • Die Fachzeitschrift "gv-praxis".
  • Die Fachzeitschrift "Der Hotelier"
  • Das Internetportal "cafe-future.net".
  • Die Fachzeitschrift "HOTEL & GV-PRAXIS (Österreich).
Zudem sind beide Verlage auch noch im Bereich anderer lebensmittelverarbeitender Branchen aktiv. Vermutlich wird sich diese Fusion anfangs eher im Backend auswirken, etwa in der Möglichkeit des Matthaes-Verlages die moderne EDV des größeren Verlagsgruppe zu nutzen. Dabei hätten auch einzelne Titel einen Relaunch nötig, so etwa die unsägliche monatliche Beilage zur "Allgemeinen Hotel- und Gaststättenzeitung".