Dienstag, Mai 25, 2004

Kundenbindung mit Hoerbuechern.

Bernd Roethlingshoefer weist hin auf die amerikanische Restaurantkette Cracker Barrel Old Country Store, in deren Filialen Audiobooks gekauft bzw. gegen eine Leihgebühr von 3,50 USD pro Woche ausgeliehen werden können. Er empfiehlt diesen Service deutschen Autobahnraststätten zur Nachahmung: "Restaurant bindet Kunden mit Hörbüchern".

Man kann einen solchen Service neben dem Aspekt der Kundenbindung natürlich auch unter dem Aspekt betrachten, wie man zusätzliche Erlöse erzielen kann. Siehe dazu unseren Beitrag "Erlöse im Gastgewerbe: Erlösquellen und Preispolitik".

Cracker Barrel wurde vom Restaurant Hospitality magazine im Jahre 2003 zur "Kette des Jahres" ausgezeichnet. Siehe dazu einen fünfseitigen Artikel "Cracker Jack Cracker Barrel" von Polly LaHue, in: Restaurant Hospitality magazine vom August 2003.

Der Gründer Dan Evins ist ein Seiteneinsteiger aus der Tankstellenbranche. Der gastronomische Service entlang der Autobahnen ist damals schlecht gewesen und auf schnelles Essen beschränkt, keine Objekte, in denen man gerne mit der Familie oder mit Freunden Rast machte. Dan Evans Konzept brachte hingegen Wohnzimmeratmosphäre an die Autobahnen, Hausmannskost im besten Sinne und Geschenkeläden, in denen es nicht nur Nippes zu kaufen gab. Er nannte dies "Country Store", die er in seiner Jugend in vielen kleinen Städten kennen gelernt hatte. Im September 1969 eröffnete er den ersten Cracker Barrel Old Country Store® in Lebanon/Tennessee. 1977 gab es bereits 13 Läden von Tennessee bis Georgia.

An den ersten Läden konnte man noch tanken. Spätere kamen Objekte hinzu ohne Tankstelle. 1981 ging man an die Börse und wurde im selben Jahr von der Zeitschrift Institutions Magazine als eine der am schnellsten wachsenden Ketten bezeichnet. Zwischen 1980 und 1990 wurden 84 Filialen eröffnet. Ende 1996 gab es bereits 260 Outlets, heute 498 in 41 Bundessstaaten der USA, alle im Eigenbetrieb ohne Franchising und immer noch unter Führung von Dan Evins.