Samstag, Mai 08, 2004

Stiegl-Gaudi-Radler mit Holunderbluete.

Seit gut einem Jahr schenken wir in unserem Bamberger Café Abseits eine Hollerblüten-Radler aus, selbst gemixt mit einem hellen Lagerbier und Rhönsprudel Hollerblüte. Besonders in der warmen Jahreszeit wird diese Eigenkreation gerne getrunken. Erstaunlicherweise bietet meines Wissens noch keine einzige deutsche Brauerei ein solches Biermischgetränk an.

Durch einen Hinweis in der österreichischen Fachzeitung Prost (Ausgabe Nr. 6/04 vom 7. Mai 2004) bin ich auf die österreichische Stieglbrauerei aufmerksam geworden, die ein "Stiegl-Gaudi-Radler Holunderblüte" vom April bis Ende September im Handel und in der Gastronomie anbietet, nebst Radler-Varianten mit Zitrone und Himbeer. "Die Wiedereinführung haben wir zahlreichen Stiegl-Gaudi-Radler-Holunderblüte-Fans, die diesen in Briefen und Mails immer wieder hartnäckig gefordert haben, zu verdanken", erläutert Stiegl-Eigentümer Dr. Heinrich Dieter Kiener.

Mehr über das Near-Water-Produkt bzw. die Limonade Hollerblüte, das es mittlerweile von mehreren Mineralbrunnen angeboten wird.

Gut schmeckt auch Sekt mit einem Schuß Holunderblüten-Likör (also einer Art "Kir Royal", im Burgund traditionell aus Crémant de Bourgogne mit einem Schuß mit Crême de Cassis zubereitet).