Sonntag, Juni 20, 2004

Inhoga Berlin.

Vom 19. bis 22. September findet in den Messehallen unterm Funkturm in Berlin die 4. INHOGA als Fachmesse für das Gastgewerbe statt. Der Ausstellungsteil und damit auch die Zahl der Aussteller sollen ebenso wie die Zahl der Besucher weiter ansteigen.

Die INHOGA hatte 2003 noch unter dem Namen Internationale Hotel & Gastro Berlin vom 21. bis 24. September stattgefunden. 220 Aussteller hatten sich auf rund 10.000 m² Messefläche präsentiert, was einem Zuwachs von rund 25 Prozent entsprach. Auch mehr Besucher als im Vorjahr fanden den Weg in die sechs Hallen, die ausschließlich für Fachbesucher eröffnet worden waren, also für Inhaber, Führungskräfte und Mitarbeiter von Unternehmen des Gastgewerbes sowie für Angehörige branchennaher Betriebe wie Fleischereien, Bäckereien und Konditoreien. Knapp 12.000 Besucher wurden gezählt. Damit war die Berliner Fachmesse im Jahr 2003 die einzige gastgewerbliche Messe mit Zuwachsraten.

Zu den Warengruppen im Messeteil gehören Hotel- und Gaststätteneinrichtungen, Küchen- und Kühltechnik, EDV-Hard- und Software, Wäsche und Geschirr, Nahrungs-, Genussmittel und Getränke sowie Angebote von Industrie und Großhandel für Bäckereien, Konditoreien und Fleischereien.

Ein Schwerpunkt in diesem Jahr werden Angebote aus den Ländern sein, die am 1. Mai 2004 Mitglieder der EU werden. Die Messegesellschaft schafft zusätzliche Ausstellungsflächen, um Anbietern aus diesen Staaten Präsentationen in Berlin zu ermöglichen. Insbesondere die Nachbarländer Polen und Tschechien, aber auch Staaten wie Slowenien, Ungarn und die baltischen Länder zeigen daran ein großes Interesse. Zu den Produkten gehören Porzellan, Textilien, Wein und Bier sowie der Möbelbau für Hotels und Restaurants. Das Rahmenprogramm wird ein knappes halbes Jahr nach dem Beitritt zusätzliche wirtschaftspolitische Informationen über die ersten Erfahrungen der Beitrittsländer liefern.

Ideeller Träger der INHOGA ist von Beginn an der Hotel- und Gaststättenverband Berlin und Umgebung e.V., der damit auch für das kompetente und attraktive Programm für Hoteliers und Gastronomen verantwortlich zeichnet. Gemeinsam mit der IHK Berlin veranstaltet der Verband außerdem am Montag, 20. September, den Tag des Tourismus. Weitere Programmschwerpunkte setzen der Verband der Köche Deutschlands mit dem Jugend-Innovationspokal und der Veranstalter M&A mit dem Köchewettbewerb der Nationen, zu dem M&A gemeinsam mit dem Internet-Portal "Das Corps" und dem Diplomatischen Magazin die in Berlin ansässigen Botschaften einlädt. Darüber hinaus gibt es weitere Aktivitäten von den Beiratsmitgliedern der Messe, zu denen unter anderen auch der Deutsche Franchise Verband, der Fleischerverband Berlin-Brandenburg, die Konditoreninnung Berlin sowie die Messe Berlin selbst gehört.

Die INHOGA hat vom 19. bis 22. September täglich geöffnet von 10 bis 18 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 10,-- EUR. Weitere Informationen finden sich unter www.inhoga.de und werden regelmäßig aktualisiert. (Quelle: Pressemiteilung der INHOGA).