Mittwoch, Juni 23, 2004

Privat.

Rechtsanwalt Udo Vetter hat seine Sekretärin darauf getrimmt, nervige Telefonacquisiteure abzuwimmeln: "Privat", in: law blog.

Mangels Sekretärin funktioniert das bei mir leider nicht. Ich gehe deshalb meist erst gar nicht ans Telefon, sondern lasse die Anrufer auf einen Anrufbeantworter auflaufen und höre mit, wer denn dran ist, um zu entscheiden, ob ich den Hörer ergreife.

Manchmal erwischt mich doch einer dieser Verkäufer von Telefondienstleistungen, obskuren Finanzanlagen, Krankenversicherungen oder neunmalklugen Unternehmensberatern für mittelständische Unternehmen, z.B. wenn ich auf einen anderen Anruf warte. Ich lasse sie mittlerweile gar nicht mehr ausreden, sondern frage sie, ob sie was zu schreiben haben, diktiere ihnen meine Bankverbindung und sage ihnen, dass Sie mir 100 Euro überweisen sollen. Dafür wäre ich bereit, Sie mir eine Stunde lang am Telefon oder in unserer Gaststätte anzuhören. Wenn mir ihr Produkt zusagen würde, würden Sie das Geld zurückerhalten. Bislang hat noch niemand soviel Vertrauen in sein Produkt gehabt, daß er dieses Risiko eingegangen wäre. Ganz im Gegenteil: die meisten sind empört. Sowas hätten sie ja noch nie gehört. Einer hat fast einen Herzkasper bekommen. Und das ist auch gut so...