Samstag, Juni 05, 2004

Regionalstatistiken für Websites.

Es ist schon ein Kreuz mit dem Internet. Da habe ich eine Website aufgemacht, mit der wir unseren neuen Catering & Partyservice bekannt machen wollen. Und was passiert? Die noch wenigen User dieser Website kommen nur zum Teil aus der Zielregion aus dem Postleitbereich 96; stattdessen ist der Postleitbereich Trier ist der dickste Brocken:



Diese spezielle Auswertung ist sicherlich wegen der insgesamt noch geringen Anzahl der Besucher nur beschränkt aussagefähig. Sie zeigt aber, daß man analysieren sollte, gerade wenn man regionale Zielgruppen avisiert, woher die Besucher der eigenen Website wirklich stammen.

Die folgende Statistik zeigt die regionale Verteilung der Besucher der Website Ferienwohnung-Nahe-Bingen.de:



Bei Ferienwohnungen ist es auf den ersten Blick weniger erwünscht, daß die meisten Besucher aus der eigenen Region stammen. Aber dies ist wohl unvermeidlich, denn auch in der eigenen Region Ansässige informieren sich über Anbieter in ihrer Region, z.B. auf der Suche nach Übernachtungskapazitäten für ihre Gäste von Familienfeiern oder für Geschäftspartner. Siehe dazu einen früheren Beitrag "Online-Marketing für Ferienwohnungen".

Solche Regionalstatistiken werden seit Ende Mai von unserem Hosting Provider 1und1.com angeboten. Sie basieren auf der mehr oder weniger akzeptablen Annahme, daß sich Zugangsknoten der Provider mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit Postleitbereichen zuordnen lassen.

Zu guter Letzt ein Blick auf die Regionalstatistik unseres Cafés Abseits in Bamberg:

Nur 9,78 Prozent aller User sind demnach dem Postleitbereich 96 - unserem eigentlichen Zielgebiet - zugeordnet. Viel mehr kommen aus Wupptertal oder Hamburg und werden wohl nie den Weg in unsere Gaststätte finden.

Natürlich ist die regionale Verteilung des Gastgewerbeportals Abseits.de, die Sie gerade benutzen, noch breiter über die Bundesrepublik Deutschland gestreut:

Nur noch 0,79% aller User kommen aus unsrerem Heimatgebiet.

Siehe dazu auch einen früheren Beitrag: "Lohnt sich eine Webpräsenz für ein gastronomisches Unternehmen?".