Sonntag, August 29, 2004

Kein Haar in der Suppe.

Prof. Karl Born war langjähriger Deutschland-Chef der TUI und ist jetzt Professor fuer Tourismuswirtschaft an der Hochschule Harz in Wernigerode. Er erfreut eine stetig wachsende Fangemeinde jede Woche mit seinem montäglichen Kommentar zum aktuellen Geschehen in der Welt, speziell in der Tourismuswirtschaft. Am 28. August ist er auf die Frage eingegangen, "was die Reisebürobranche von Coiffeur Udo Walz lernen kann". Auch Gastronomen können von Udo Walz (und einigen anderen Friseuren) jede Menge lernen.