Montag, August 23, 2004

Virtuelle Buchtournee.

Virtuelle Lesereisen (so meine Übersetzung von "virtual book tours") sind für Deutschland noch ganz was Neues. Ein Autor stellt sein Werk, sein druckfrisches Buch mehrere Tage lang jeden Tag in einem anderen Weblog vor. Er kann dort z.B.
  • Auszüge seines Buches als Text einstellen oder vorlesen (per Audio-Datei oder Video-Datei)
  • Fragen des Blog-Redakteurs zu seiner Person und seinem Werk beantworten oder Fragen der Leser, die ihm per eMail oder Kommentareintrag im Blog vorab oder am selben Tag gestellt werden.
Eine Variante, die nur online möglich ist, weil man nur so zur gleichen Zeit an mehreren "Orten" präsent sein kann (von Video-und Audio-Übertragungen mal abgesehen) ist die "invasion virtual book tour": der Autor ist zeitgleich in mehreren Blogs präsent.

In den USA bietet die Website Virtual Book Tour die Organsation von virtuellen Lesereisen Verlagen als kommerzielle Dienstleistung an:
  • Die Zielgruppe wird festgelegt.
  • Blogs werden ausgewählt und angeworben (meist 7 bis 10).
  • Ein Tour-Dossier wird erstellt, eine Art Reiseführer.
  • Es wird sichergestellt, daß der Autor und der Betreiber des Blogs den ganzen Tag (oder eine bestimmte Zeitdauer von mehreren Stunden) verfügbar sind.
Am 21. September wird die erste deutsche Virtual Book Tour hier in diesem Blog starten. Mehr darüber im Blog "Werbung mit kleinem Budget" des Autors Bernd Röthlingshöfer.

Wenn Sie als Autor oder Verleger mehr über dieses Konzept wissen möchten und sich fragen, ob es auch für Ihr Buch bzw. Ihren Verlag taugt, fragen Sie mich einfach: webmaster@abseits.de.