Dienstag, September 21, 2004

Zu Gast: Bernd Röthlingshöfer - "Werbung mit kleinem Budget".

Guten Morgen, Herr Röthlingshöfer. Ich freue mich, Sie in unserem Blog begrüßen zu dürfen.

Es ist schon ein merkwürdiges Gefühl: Sie sitzen vermutlich in Ihrem Büro in Konstanz am Bodensee, ich an meinem Schreibtisch in Bamberg und ich weiß, daß eine ganze Reihe von Menschen in ganz Deutschland und darüber hinaus uns "zuhören" oder heute und in den nächsten Tagen nachlesen werden, worüber wir uns über 400 Kilometer hinweg unterhalten.

Franziska Schumacher, die mir in unserer Mailingliste für Existenzgründer im Gastgewerbe als Co-Moderatorin unter die Arme greift, kann zwar wegen eines anderen Termins heute nicht live dabei sein, aber sie hat mir folgendes mit auf den Weg gegeben:
"Ich habe schon die ersten Praxiserfahrungen mit diesem Buch in einem Seminar gesammelt. Ich empfehle es uneingeschränkt. Das deshalb, weil jedes Thema abgeschlossen ist. Wenn ich also die wichtigsten Kriterien für mein Logo wissen will - kompakt auf sieben Seiten erfahre ich das wirklich Wesentliche - und ganz toll: Nicht mehr aber auch nicht weniger. Und das ist doch für uns "NIE-Zeithaber" das Wichtigste, oder?"
Frau Schumacher lobt, Herr Röthlingshöfer, mit diesen Worten Ihr Buch "Werbung mit kleinem Budget", das vor kurzem in der renommierten Reihe Beck im Deutschen Taschenbuch-Verlag erschienen ist, und über das wir uns heute unterhalten wollen.

Was, Herr Röthlingshöfer, hat Sie bewogen, Ihr Werk ausgerechnet auf einer virtuellen Buchtournee vorzustellen? Was ist das überhaupt, eine virtuelle Buchtournee?