Donnerstag, Oktober 21, 2004

August 2004: 8% mehr Gaesteuebernachtungen aus dem Ausland.

WIESBADEN. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes stieg die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland im August 2004 gegenüber dem Vorjahresmonat um 8% auf 5,6 Mill. Die Übernachtungen von inländischen Gästen sanken dagegen um 5% auf 37,7 Mill. Insgesamt wurden im August 2004 in Deutsch­land 43,3 Mill. Gästeübernachtungen gezählt, 3% weniger als im August 2003.

Der Rückgang der Übernachtungen insgesamt ist auch auf die Entwicklung in zwei Teilbereichen des Inlandstourismus zurückzuführen: So verminderte sich die Zahl der Übernachtungen auf Campingplätzen (nur Touristikcamping) im August 2004 gegenüber dem Rekordergebnis des August 2003 um 10% auf 6,8 Mill. Die Übernachtungen in Vorsorge- und Reha-Kliniken gingen um 4% auf 4,1 Mill. zurück. Demgegenüber erreichten die Betriebe der Hotellerie mit 20,8 Mill. wieder das Ergebnis des Vorjahres.

Die Zahl der Gästeübernachtungen von Januar bis August 2004 lag bei 234,4 Mill. (+ 0,1% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum). Auf inländische Gäste entfielen 203,2 Mill. Übernachtungen (- 1%) und auf ausländische Gäste 31,2 Mill. (+ 9%). (Quelle: Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes).