Sonntag, Oktober 24, 2004

Bloglet.

Der kostenlose Service Bloglet erlaubt es Anbietern von RSS-Feeds, Einträge von Blogs wie dasjenige, das Sie gerade lesen, per eMail an Abonnenten automatisch zu versenden oder - aus der Sicht eines Users - sich zusenden zu lassen. Mittlerweile sind wir mit 155 Abonnenten auf Platz 180 von fast 40.000 Blogs, die diesen Service nutzen, gestiegen.

Wenn Sie selbst alle neuen Einträge in diesem Weblog per E-Mail erhalten möchten, melden Sie sich jetzt an. Geben Sie Ihre eMail-Adresse ein:


powered by Bloglet
Wozu ist sowas gut, werden sich einige fragen, die lieber RSS-Reader wie Bloglines nutzen? Nun, man kann z.B. RSS-Feeds sich zusenden lassen von Websites, deren Beiträge man zwar aktuell nicht regelmäßig lesen aber lokal archivieren möchte, um später darin bequem suchen zu können.

Spitzenreiter sind mit bis zu über 33.000 Abonnenten persische Blogs. Möglicherweise weil es in Diktaturen schwieriger ist, eMail-Konten zu kontrollieren als den Internetzugang zu Blogs zu unterbinden, in denen dazu aufgerufen wird, die Diktatur zu stürzen oder wenigstens über die Schweinereien der Ayatollohas informieren wie die die Inhaftierung von Javad Qolam Tamimi, dem Verlager der Tageszeitung "Mardomsalari" am letzten Montag wegen öffentlicher Propaganda gegen das Regime, Handeln gegen die nationale Sicherheit und Störung der öffentlichen Meinung, also solcher angeblicher Vergehen, für die schon die Nationalsozialisten und die Sozialisten der DDR gegen Regimekritiker gerne vorgegangen sind. "Iranian reformist editor arrested in crackdown". Top 1 ist Hadeseh. Wer sich über die Bedeutung der Blogs im Iran informieren möchte, findet mehr darüber in einem Beitrag von Hossein Derakhshan auf der Wiener BlogTalk-Konferenz 2003: "Weblogs, an Iranian perspective".